» TT_Spielberichte_2021
Abteilungen




RKV Neckarweihingen
Hermann-Hesse-Straße 30
71642 Ludwigsburg



img_271
Abteilung Tischtennis

Spielberichte Saison 2021/2022

Menü:
> Abteilung Tischtennis (Hauptseite)
> Kontakt
> Trainingszeiten
> Mannschaftsaufstellung laufende Saison
> Berichte vergangener Jahre
> Vorschau und Berichte Saison 2021/2022
> Geschichte
> Zurück
Wo ist das Bild?

Weitere Termine, Vorschauen und Ergebnisse mit Beteiligung des RKV Neckarweihingen finden sich auf der Website des Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e.V.


Spielbetrieb am Fr. 27. Mai 2022:

U18/1 Markgröningen Fr. 19:00 Uhr

Die U18/1 ab 19 Uhr im Training gegen Markgröningen ihr letztes Punktspiel in der Bezirksliga – und das im doppelten Sinne: Es ist das Nachholspiel von Anfang April – und dann hat es mit dem erhofften Aufstieg doch noch geklappt: In der nächsten Saison spielen die U18/1 in der Landesliga, der zweithöchsten Klasse im Jugendbereich! Herzlichen Glückwunsch.

Ansonsten sind am kommenden Wochenende keine weiteren Spiele angesetzt.

Viel Freude und Erfolg!



Ergebnisse vom Sa. 21. Mai 2022:

Hoheneck 2 U18/2      6:1

Die U18/2 mussten im Punktspiel in Hoheneck krankheitsbedingt Felix Keppler ersetzen, Konstantin von Linck sprang für ihn ein. In den Doppeln konnten Adrian Knorr und Tristan Kopp zwar einen Satzgewinn verbuchen, aber insgesamt hatte man kaum entscheidenden Zugriff auf das Spiel. Immerhin gelang Adrian der Ehrenpunkt.

SW-Cup in Bietigheim:
3. Platz: Jakob Kestin bei den U10
5. Platz: Lenn Nowozimski bei den U10
5. Platz: Jan Mindner bei den U13

sowie weitere gute Platzierungen für
Julius Janz (U11), Pierre Metzger (U11), Kai Mindner und Lars Trautner (U18)

Beim SW-Cup in Bietigheim gab es ein überwältigendes Teilnehmerfeld mit über 200 Spielern aller Altersklassen.

Julius Janz, Pierre Metzger und Jan Mindner starteten schon am Vormittag. Pierre hatte mit einem Erfolg einen guten Einstieg in die Gruppenphase, aber die folgenden Gegner waren dann doch zu stark um sich für die KO-Runde zu qualifizieren. Das war für Julius und Jan kein Problem, mit jeweils 4:1 Siegen ging es am frühen Nachmittag in die KO-Runde. Julius verpasste trotz sehr guter Leistung knapp das Viertelfinale, Jan lieferte sich im Viertelfinale dem späteren Sieger einen tollen Kampf, aber letztendlich vergeblich.

Am Nachmittag stiegen Lenn Nowozimski und Jakob Kestin bei den U10, Kai Mindner und Lars Trautner bei den U18 ins Geschehen ein. Lars verpasste trotz guter Leistungen die KO-Phase, für Kai war im Achtelfinale Endstation. Lenn und Jakob starteten erstmals für den RKV – und das außergewöhnlich fulminant. Mit jeweils 4:0 Siegen wurden sie jeweils Gruppensieger, und auch in der KO-Runde konnten sie ihren Siegeszug fortsetzen. Lenn wurde dann im Viertelfinale vom späteren Turnier-Zweiten gestoppt, Jakob erreichte das Halbfinale und musste sich nach harter Gegenwehr dem späteren Turniersieger beugen, der Sprung aufs „Treppchen“ inclusive Pokal und Ehrenpreis am Ende war krönender Abschluss eines langen Tages. Gratulation unseren Jüngsten! 



Ergebnisse vom Sa. 14. Mai 2022:

U18/1 Hoheneck 2:6
U18/1 Großglattbach 1:6

Es hat nicht sollen sein! Die U18/1 spielten in einem Platzierungsturnier in Markgröningen gegen Hoheneck und Kleinglattbach um den Aufstieg in die Landesliga. Mit der Spielweise des Auftaktgegners aus Kleinglattbach kam man schlecht zurecht und man lag schnell 0:5 zurück. Hoffnung keimte auf, als Dominik Fischer seinen Gegner souverän beherrschte und zum 1:5 punktete, Nathanel Pilch zur Eröffnung des zweiten Durchgangs deutlich in Führung ging, aber das Spiel dann doch nicht mehr in die Wertung kam, weil Nils Schimmelpfeng kein Mittel gegen seinen ausgebufften Gegenspieler fand, der mit seinen Noppenbelägen immer wieder gute Offensiv-Bälle von Nils entschärfte und mit nahezu unspielbarem Spin zurückbrachte.

Gegen Hoheneck kam es zu einem hochklassigen Schlagabtausch, leider mussten wieder einmal gleich 3 Spiele im 5. Satz, noch dazu jeweils in der Verlängerung, abgegeben werden. Nach den Doppeln stand es 1:1, nach dem 1:2 verpasste Nathi im 5. Satz hoch in Führung liegend das 2:2, aber Jan Mindner schaffte in einem tollen Match den Anschluss zum 2:3, Dominik hatte in einem bravourösen Fight im 5. Satz 2 Matchbälle, aber sie wollten nicht gelingen. So ging man mit 2:4 in den zweiten Einzeldurchgang, und wieder war Nathi der Pechvogel, dessen 11:13 im 5. Satz das Spiel vorzeitig beendete. Kopf hoch, ihr habt tolle Spiele gezeigt, wart auf Augenhöhe mit Hoheneck, die letztlich das Turnier gewannen und in die Landesliga aufsteigen. Wir sind stolz auf euch.



Ergebnisse vom Fr. 6. und Sa. 7. Mai 2022:

Hoheneck U18/1 6:1
Asperg U18/2 ausgefallen
Hofen U18/4 6:2
Herren 1 Aurich 9:5

Die U18/1 verloren zwar deutlich mit 1:6 beim Aufstiegskonkurrenten in Hoheneck, doch das Ergebnis entspricht nicht ganz dem Spielverlauf : gleich beide Doppel wurden erst im 5. Satz verloren, und da auch noch in der Verlängerung. Auch Nathanel Pilch musste sein Spiel gegen die gegnerische Nr. 1 erst im 5. Satz mit 11:13 abgeben und so lag man 0:3 zurück – und es hätte genauso gut 3:0 stehen können. Nach dem 0:4 verlor Jan Mindner mit 10:12 zum 0:5, erst dann gelang Dominik Fischer der (Ehren-)Punkt zum 1:5, und da auch Nils Schimmelpfeng zu Beginn des zweiten Durchgangs gegen die gegnerische Nr 1 nur zu einem Satzgewinn kam, war das Spiel zugunsten der Hohenecker gelaufen. Aber Kopf hoch: Aufstiegsrelevant war das Spiel letztendlich nicht, am kommenden Samstag kommt es in unserer Halle ab 9 Uhr zum „show-down“ um den Aufstieg in einem separaten Platzierungsturnier zwischen unseren Jungs und den Teams aus Hoheneck und Großglattbach als dem Vertreter der Bezirksliga West – der Sieger dieses Turniers steigt sicher auf, aber vielleicht wird auch für den Zweiten und evt sogar noch für den Dritten dieses Turniers ein Platz in der Landesliga frei. Wir freuen uns jedenfalls auf tolle Spiele!

Die U18/4 spielten abschließend in Hofen um den 3. Platz: Valentin und Julius Knorr gewannen ihr Doppel, Lars Trautner und Christian Schiwek mussten passen. In den Einzeln waren die Spitzenspieler von Hofen zu gut für Valentin und Christian, auch Julius kam nicht zum Erfolg und so war es Lars vorbehalten, dass auch im Einzel Zählbares zustande kam.

Das mögliche Spiel der U18/2 in Asperg wurde vom Gegner abgesagt. 

Herren1 - Relegationssieger 7. Mai 2022

Das am Wochenende herausragende Ergebnis landeten die Herren 1 im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse A. Dabei sah es zu Beginn nicht nach einem Erfolg aus: Zwar konnten Kai Friedrich und Vater Peter ihr Doppel schnell für sich entscheiden, aber die anderen Eingangs-Doppel mit Marc Friedrich und Onkel Thomas Friedrich sowie Nils Pelz und Marc Feederle mussten sich jeweils im 5. Satz geschlagen geben. Da auch Kai Friedrich sein erstes Spitzeneinzel im 5. Satz verlor, lag man 1:3 im Hintertreffen. Peter Friedrich gab im zweiten Spitzeneinzel das Zeichen für die Wende. Im 5. Satz entzauberte er die gegnerische Eins zum 2:3. Nils Pelz glich mit einem 5-Satz-Erfolg aus zum 3:3, Marc Feederle setzte sich in 3 Sätzen durch zum 4:3 und Marc Friedrich schaffte mit einem 5-Satz-Erfolg das 5:3. Nach dem Anschluss von Aurich zum 5:4 gelang im vorderen Paarkreuz der wohl entscheidende Durchbruch: Kai Friedrich legte mit einem 3-Satz-Erfolg vor zum 6:4, Peter Friedrich erhöhte in einem weiteren 5-Satz-Krimi zum 7:4. Nils Pelz sicherte in 3 Sätzen schnell das 8:4 und nach dem 8:5 machte Marc Friedrich in ebenfalls 3 Sätzen alles klar zum umjubelten 9:5, der Aufstieg in die Bezirksklasse A ist geschafft. Herzlichen Glückwunsch!



Ergebnisse vom 22. und 29. April 2022:

- Pokal Viertelfinale -

U18/1 Steinheim 0:4
Herren 2 Erdmannhausen 1:4

Das Viertelfinale des Pokals war für beide noch im Wettbewerb verbliebenen Teams des RKV Endstation: 

Die U18/1 mussten gegen die klassenhöheren Steinheimer Jungs ganz kurzfristig wegen verkehrstechnischer Probleme auf Nils Schimmelpfeng verzichten und neidlos anerkennen, dass sich Steinheim verdientermaßen klar durchsetzen konnte. Nathanel Pilch, Dominik Fischer und Jan Mindner hatten tolle Ballwechsel, aber Steinheim war einfach noch besser.

Trotz des vom Ergebnis her deutlichen 1:4 war das Spiel der Herren 2 hart umkämpft. Mehrere Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden – und teilweise dort auch noch in der Verlängerung. Schade, dass dabei meist der Gegner aus Erdmannhausen die Nase vorne hatte. Den Ehrenpunkt holte Klaus Rößle.



Ergebnisse vom Samstag, 9. April 2022:

U18/2 Aldingen 1:6
Besigheim U18/1 6:1
Damen Erdmannhausenausgefallen

Die U18/1 hatten ein Freundschaftsspiel in Besigheim. Kurzfristig musste Nathanel Pilch gesundheitsbedingt passen, Kai Mindner sprang für ihn ein. Im Einser-Doppel zusammen mit Nils Schimmelpfeng war gegen die starken Besigheimer nichts drin, immerhin konnten Dominik Fischer und Jan Mindner ihr Doppel gewinnen. Aber in den Einzeln war man glücklos und so musste man am Ende Besigheim für deren starke Leistung und den verdienten Erfolg gratulieren.

Ebenfalls ein Freundschaftsspiel hatten U18/2 gegen Aldingen. Die Partie war in den Doppeln mit Felix Keppler und Lauris Grinvalds sowie Adrian Knorr und Tristan Kopp zunächst offen, kippte dann aber nach dem jeweiligen 1:1 zugunsten der Aldinger. Und in den Einzeln konnte man zwar gegen die favorisierten Aldinger mit erfrischendem Spiel mithalten, aber meist setzten sich die Gäste dann doch durch. Adrian holte immerhin den Ehrenpunkt.

Das Spiel der U13 gegen Steinheim musste verlegt werden. Julius Janz , Emil Scheyt, Pierre Metzger und Jakob Kestin trafen sich stattdessen zum Sondertraining und maßen sich im Anschluss daran jeweils im Doppel mit einem Elternteil in einem „Osterturnier“. Im Endspiel gewannen Jakob mit Vater Joachim gegen Julius mit Vater Christoph den „Osterpokal“, den 3. Platz eroberten Emil mit Mutter Ramona gegen Pierre mit Vater Felix – und nach der Siegerehrung gab es noch ein gemütliches Zusammensein.

Nach den Osterferien wird die TT-Saison fortgesetzt.



Ergebnisse vom 30. März und 2. April 2022:

Besigheim U13 3:7
Hofen U18/4 verlegt
U18/1 Markgröningen verlegt
Senioren 60 Aldingen 4:6

Am vergangenen Samstag hatten nur die U13 ein Spiel. Christian Schiwek, Julius Janz, Emil Scheytt und Pierre Metzger gewannen überzeugend 7:3 in Besigheim und sind nun Tabellenzweiter. Grundlage dafür waren zwei schön herausgespielte 3:0-Erfolge in den Eingangsdoppeln. Auch in den Einzeln gab es tolle und blitzsaubere Ballwechsel – meist mit dem besseren Ende für unsere Spieler. Glückwunsch!

Die Spiele der U18/1 (gegen Markgröningen) und U18/4 (in Hofen) wurden corona-bedingt verlegt, die U18/1 legten dafür ein Sondertraining ein.

Bereits unter der Woche hatten die Senioren 60 ein Nachholspiel gegen den alten Rivalen aus Aldingen. Schon spielentscheidend waren der Verlust beider Eingangsdoppel: Während Walter Langjahr und Walter Weng mit 0:3 den Kürzeren zogen, schnupperten Klaus Rössle und Harald Hermann am Ausgleich. Aber nach 5 umkämpften Sätzen mussten auch sie sich geschlagen geben. In den Einzeln gelang dann zwar Klaus und Walter immer wieder der Anschluss – zunächst zum 1:2, danach zum 2:3, zum 3:4 und zum 4:5, aber der Gast konnte immer wieder kontern und schlussendlich das Spiel mit 4:6 für sich entscheiden.



Ergebnisse vom 25. bis 27. März 2022:

U18/4 Steinheim ausgefallen
Hoheneck U18/1 verlegt auf 6.5.2022
Pokal: Herren 2 Oberriexingen 4:3

Ein Wochenende mit 2 angesetzten Spielen der U18/1 (in Hoheneck) und der U18/4 (gegen Steinheim), die beide corona-bedingt verlegt werden mussten, liegt hinter uns. Dafür haben sich Julius Janz und Konstantin von Linck bravourös bei den Regionalmeisterschaften in Brackenheim geschlagen. Beide erreichten in der Vorrunde gegen Vertreter der Bezirke Heilbronn und Hohenlohe eine 2:2-Bilanz. Konstantin verpasste bei den U 13 punktgleich mit dem Vorrundenzweiten denkbar knapp die Endrunde, Julius hatte bei den U12 in der Endrunde tolle Ballwechsel, war aber letztendlich gegen die weit erfahreneren Gegner machtlos. Konstantin und Julius: Ihr habt den RKV (und den Bezirk LB) bei dieser hochkarätigen Veranstaltung bestens vertreten. Wir sind stolz auf euch.

Die Herren 2 haben sich in einem spannenden Pokalspiel denkbar knapp gegen Oberriexingen durchgesetzt und sich für das Viertelfinale qualifiziert. Nach dem ersten Einzeldurchgang lagen Klaus Rößle, Marc Friedrich und Harald Hermann noch 1:2 zurück. Klaus und Marc gelang mit einem 5-Satz-Erfolg der Ausgleich zum 2:2, Klaus schaffte das 3:2 und nach dem 3:3 zeigte sich Marc in einem weiteren 5-Satz-Match nervenstark und vollendete zum 4:3. Nun braucht es nur noch einen Erfolg im Viertelfinale um in das prestigeträchtige „Final-4-Turnier“ einzuziehen.



Ergebnisse vom 18. und 19. März 2022:

Pokal: Aldingen U18/1 3:4
Pokal: Möglingen U18/4 4:3
Marbach-Rielingshausen U18/1 abgesagt
Großbottwar U18/4 5:5
Besigheim U13 verlegt auf 2.4.2022
U18/3 Hofen 1:6
Herren 1 BiBi-Untermberg 3:9

Die U18/1 spielten im Achtelfinale des Bezirkspokals in Aldingen und mussten lange um den erhofften Sieg zittern: Nils Schimmelpfeng, Nathanel Pilch und Dominik Fischer gewannen jeweils ein Einzel und mussten sich jeweils auch einmal geschlagen geben. Den Unterschied machte das Doppel mit Dominik Fischer und Jan Mindner, das zwischenzeitlich zum 2:2 ausglich. Den umjubelten Schlusspunkt im allerletzten Spiel des Tages setzte Dominik nervenstark mit einem 11:3 im 5. Satz!

Die U18/4 mussten sich bei ihrem Pokalspiel in Möglingen dagegen mit 3:4 geschlagen geben. Auch hier gewannen Valentin und Julius Knorr sowie Lars Trautner jeweils ein Einzel und mussten sich jeweils einmal geschlagen geben. Schade, dass das Doppel von Valentin und Julius knapp für Möglingen endete. Tags darauf kam es im Punktspiel in Großbottwar zu einem am Ende verdienten 5:5-Unentschieden. Nach einem 0:1-Rückstand schafften Lars Trautner und Konrad Kies den Ausgleich zum 1:1, Valentin und Julius Knorr gewannen beide Spitzeneinzel jeweils im 5. Satz zum 3:1. Nach dem 3:2 gelang Lars das 4:2, aber im zweiten Durchgang konnte nur nochmals Lars punkten – ein insgesamt gerechtes Unentschieden nach spannenden Spielen.

Die U18/3 kamen beim Tabellennachbarn Hofen zu einem schön herausgespielten 6:1-Erfolg und festigten damit ihren 2. Platz in der Tabelle. Mit nahezu perfektem Spiel brachten Kai Mindner und Tristan Kopp den RKV in Führung, Adrian Knorr und Tobias Tuhel zogen nach zum 2:0. Und auch in den Einzeln konnten alle ihr Können zeigen und überzeugten mit sauberem und erfrischendem Spiel. Adrian gelang souverän der Siegpunkt zum 6:1.

Die Herren 1 empfingen im Spitzenspiel der Bezirksklasse Ost den Tabellennachbarn aus BiBi-Untermberg. Gegen die mit vielen hochtalentierten Jugendspielern verstärkten Gäste war man am Ende chancenlos, gleichwohl gab es tolle Ballwechsel zu bestaunen und auch einzelne Spiele auf der Habenseite: Kai und Mark Friedrich gewannen ihr Eingangsdoppel, Kai zudem eines der Spitzeneinzel und auch Marc Feederle durfte sich über einen Erfolg in seinem Einzel freuen. Trotz der Niederlage belegt man zum Abschluss der Punkterunde den 2. Platz in der Tabelle und bekommt im Relegationsspiel gegen den Zweiten der Bezirksklasse West die Chance zum Aufstieg.



Ergebnisse vom 12. März 2022:

Kornwestheim U 13 10:0
Steinheim U18/3 6:2
U18/4 Höpfigheim 6:1
U18/1 Mundelsheim ausgefallen

Die U13 hatten beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Kornwestheim den erwartet schweren Stand. Im Doppel waren Christian Schiwek und Julius Janz kurz davor, dem Gegner die erste Saison-Niederlage beizufügen, aber es sollte nicht sein. In den Einzeln gelangen Satzgewinne – manchmal fehlte etwas Glück für wirklich Zählbares. Und auch Emil Scheytt hatte in seinem ersten Punktspiel für den RKV etliche gute Szenen, musste aber dann doch der gegnerischen Erfahrung Tribut zollen.

Die U18/3 spielten mit Adrian Knorr, Tristan Kopp, Julius Knorr und Lars Trautner beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Steinheim. Leider gingen beide Eingangsdoppel nach eigenen Satzgewinnen jeweils im 4. Satz in der Verlängerung verloren. Adrian gewann nervenstark beide Spitzeneinzel und holte die „Ehrenpunkte“ – und trotz der Niederlage ist man Tabellenzweiter!

Die U18/4 gewannen mit Valentin und Julius Knorr, Lars Trautner und Konrad Kies gegen den Tabellennachbarn Höpfigheim. Valentin und Julius drehten dabei jeweils 0:2-Satzrückstände. Durch den Sieg konnte man in der Tabelle am Gegner vorbeiziehen.



Ergebnisse vom 6. März 2022:

Herren 2 Kornwestheim 9:3
Ranglistenturnier U13 in Ditzingen:
Konstantin von Linck 6:2Platz 4

Beim Ranglistenturnier der U13 in Ditzingen erspielte sich Konstantin von Linck in tollen Spielen mit einer 6:2-Bilanz einen hervorragenden 4. Platz. Im letzten Spiel des Tages brachte er dabei dem Ranglisten-Ersten aus Oberriexingen in überzeugender Manier die einzige Niederlage bei.

Eindrucksvoll war das Auftreten und der verdiente Erfolg der Herren 2 im Nachholspiel gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer Kornwestheim. Da bei den Herren die Rückrunde coronabedingt entfällt, wurde mit diesem letzten Vorrundenspiel die Punktspielsaison in würdiger Weise abgeschlossen und mit dem 3. Platz in der Abschlusstabelle nur ganz knapp der Aufstieg verpasst. In den Eingangsdoppeln brachten bescherten Marc Friedrich und Onkel Thomas Friedrich dem RKV souverän die Führung zum 1:0. Klaus Rößle und Lukas Reinke konnten gegen das gegnerische Spitzendoppel zwar den Ausgleich zum 1:1 nicht verhindern, aber mit dem Erfolg von Michael Weber und Walter Langjahr ging der RKV mit einem 2:1-Vorsprung in die Einzel. Dort ließ sich der Gast zunächst nicht abschütteln, erst nach dem 4:3 konnte man sich durch Harald Hermann und Walter Langjahr vorentscheidend zum 6:3 absetzen. Im zweiten Einzeldurchgang setzte sich Klaus Rößle im Spitzeneinzel in 5 Sätzen durch zum 7:3, Marc Friedrich punktete zum 8:3 und Thomas Friedrich vollendete nervenstark nach einem 0:2-Satz-Rückstand zum 9:3.



Ergebnisse vom Samstag, 19. und Sonntag, 20. Februar 2022:

U13 Steinheim 6:4
Steinheim U18/4 6:0
U18/2 Asperg 0:6
Markgröningen U18/1 2:6
Herren 3 Eglosheim 6:0*
Ranglistenturnier der Jugend in Eberdingen
Jan Mindner6:2Platz 4 bei U14
Julius Janz5:3Platz 4 bei U12
Emil Scheytt4:3Platz 7 bei U12
Pierre Metzger1:6Platz 14 bei U12

Das erste Wochenende wieder mit Spielen gegen andere!

Überragend der 6:2-Erfolg der U18/1 mit Nils Schimmelpfeng, Nathanel Pilch, Dominik Fischer und Jan Mindnder beim Tabellendritten in Markgröningen. Damit belegt man zum Ende der Vorrunde den 1. Platz in der Bezirksliga – wer hätte das zu Beginn der Saison für möglich gehalten. Weichenstellend die Eingangsdoppel, die überzeugend gewonnen wurden – und in den Einzeln konnte jeder nochmals punkten, eine geschlossene Teamleistung. Großes Lob!

Bei den U18/2 war von den Stammspielern lediglich Lauris Grinvalds verfügbar. Adrian Knorr und Tristan Kopp von den U18/3 sowie Christian Schiwek von den U13 vervollständigten das Team gegen den souveränen Tabellenführer aus Asperg. In den Doppeln konnte man gut mithalten, aber knapper konnten die ersten Sätze nicht ausgehen: 10:12, 10:12, 10:12 bei Adrian und Tristan, 9:11, 9:11 die ersten beiden Sätze bei Lauris und Christan gegen die bisher ungeschlagenen Asperger. Leider war trotz gutem und couragiertem Spiel auch in den Einzeln kein Kraut gegen den Gast gewachsen, Adrian schaffte immerhin einen Satzgewinn.

Auch bei den U18/4 mit Valentin und Julius Knorr, Niklas Janz und Lars Trautner war beim Spitzenreiter in Steinheim letztendlich nichts zu holen, Valentin und Julius verpassten in ihrem Doppel im 5. Satz knapp den Ehrenpunkt.

Strahlende Gesichter gab es bei den U13 mit Julius Janz, Clemens Wittek und Pierre Metzger. Nach durchweg spannenden Spielen wurde der Tabellennachbar Steinheim mit 6:4 besiegt, das bedeutet Platz 3 nach dem Ende der Vorrunde. Das macht Laune auf mehr!

Und am Sonntag vertraten Jan Mindner, Julius Janz, Emil Scheytt und Pierre Metzger den RKV bei der Bezirksranglisten-Ausspielung in Eberdingen recht erfolgreich: Mit einer 6:2 Bilanz belegte Jan bei den U14 nach tollen Spielen den 4. Platz, gleichauf mit dem Bezirkszweiten, nur durch 3 Sätze getrennt. Julius wurde mit einer 5:3-Bilanz bei den U12 ebenfalls 4., Emil kam in seinen ersten Spielen für den RKV zu 4 Siegen bei 3 Niederlagen, was Rang 7 bedeutete und Pierre konnte sein erstes Spiel für den RKV gewinnen.

Die Herren 3 kamen am Samstagabend beim Nachholspiel gegen Eglosheim kampflos zu den Punkten.



Spiele bis zum Jahresende 2021:

Der Spielbetrieb wurde unterbrochen

Nachdem zum 4.12.2021 die neue Corona-Verordnung in Kraft trat, hat der TT-Verband kurzfristig den Spielbetrieb unterbrochen und alle noch in diesem Jahr terminierten Spiele abgesagt – wenn möglich, sollen sie im ersten Halbjahr 2022 nachgeholt werden. Wie und wann die Spiele der Rückrunde der laufenden Saison ausgetragen werden, ist derzeit noch offen.

Der Trainingsbetrieb wird vorläufig unter speziellen Bedingungen weitergeführt.



Ergebnisse von Freitag, 26. bis Sonntag 28. November 2021:

U18/1 Marbach-Rielingshausen 6:2
U18/4 Hofen 4:6
Heimsheim Herren 2 5:9
Markgröningen Herren 3 6:2
Pokal: Herren 3 Hoheneck 0:4

Die U18/1 blieben auch gegen „Angstgegner“ Marbach in der Erfolgsspur. Nach den Doppeln stand es 1:1, aber in den Einzeln zogen die RKVler dann davon: Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch gewannen beide Spitzeneinzel zum 3:1, Dominik Fischer bestätigte einmal mehr seine gute Form und erhöhte auf 4:1 – und im zweiten Einzeldurchgang besiegelten Nils und Nathi den ersten Erfolg über Marbach seit Jahren.

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel zogen die U18/4 gegen Hofen am Ende doch den Kürzeren: In den Eingangsdoppeln brachten Valentin und Julius Knorr den RKV mit 1:0 in Führung. Nach dem 1:1 schaffte Valentin in seinem ersten Spitzeneinzel das 2:1, nach dem 2:2 gelang Julius das 3:2. Ganz knapp verpasste Lars Trautner dann das 4:2, aber nach dem 3:3 war es wieder Valentin, der in einem 5-Satz-Match die Oberhand zum 4:3 behielt. Im Gegenzug musste Niklas Janz nach mutigem Spiel im 5. Satz klein beigeben zum 4:4 – und im show-down der beiden letzten Einzel kippte dann das Spiel zugunsten der Gäste. Kopf hoch, ihr habt trotz der Niederlage ein gutes Spiel gezeigt!

Die Herren 2 kletterten mit dem Erfolg in Heimsheim auf den 3. Platz in der Kreisliga. In einem engen Match wurden alle 3 Eingangsdoppel erst im 5. Satz entschieden. Da dabei nur Michael Weber und Walter Langjahr gewannen, ging man mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel. In den Spitzeneinzeln brachten Klaus Rößle und Marc Friedrich den RKV erstmals in Führung. Thomas Friedrich zum 4:3 und Harald Hermann zum 5:4 verteidigten sie – und im zweiten Durchgang wurde sie weiter ausgebaut: Klaus und Marc gewannen auch ihre jeweils zweiten Spitzeneinzel zum 7:4, nach dem 7:5 gelang Michael das 8:5 und Harald setzte den Schlusspunkt zum 9:5.

Bei den Herren 3 läuft es in dieser Saison nicht so gut. In Markgröningen konnte nur Tobias Beck in seinen Spitzeneinzeln punkten, und am Freitagabend im Pokalspiel gegen Hoheneck ging man gar blank von der Platte – da kam bei zwei im 5. Satz verlorenen Matches neben fehlendem Glück auch noch Pech dazu.

Vorrundenabschluss: 

Die eigentlich fürs erste Dezemberwochenende 2021 angesetzten Spiele zum Vorrundenabschluss mussten Pandemie-bedingt abgesetzt werden und können hoffentlich im Frühjahr 2022 nachgeholt werden.



Ergebnisse vom Samstag, 20. November 2021:

U18/2 Großbottwar 1:6
Aldingen U18/1 0:6
Hochberg U13 2:8
U18/3 Steinheim 4:6

Die U13 mit Konstantin von Linck, Christian Schiwek, Clemens Wittig und Oliver Szabo-Veres kehrten mit einem deutlichen 8:2-Erfolg aus Hochberg zurück. Klasse!

Die U18/1 setzten noch einen drauf: Beim 6:0 in Aldingen gaben sie insgesamt nur 3 Sätze ab, sämtliche Einzel wurden in 3:0 Sätzen gewonnen. Dafür steht nun Tabellenplatz 2 in der Bezirksliga. Die U18/2 tun sich eine Klasse tiefer in der Bezirksklasse viel schwerer: gegen den neuen Tabellenführer aus Großbottwar gelang beim 1:6 aber immerhin der Ehrenpunkt durch Felix Keppler. Die bislang stets siegreichen U18/3 trafen in ihrem letzten Vorrundenspiel auf die ebenfalls noch unbesiegten Gäste aus Steinheim. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel war am Ende ein Unentschieden drin, aber im letzten Spiel des Tages ging der entscheidende letzte Satz mit 10:12 an die Gäste – trotzdem dürfen sie als „Vize“-Herbstmeister stolz auf ihre Leistung sein.



Ergebnisse vom Freitag, 12. bis Sonntag, 14. November 2021:

Damen Oberriexingen 2:8
U13 Besigheim 8:2
U18/1 Hoheneck 5:5
Aldingen U18/2 6:1
Kleinsachsenheim Herren 1 1:9
Heimsheim Damen 8:2
Herren 3 Bietigheim 1:6
Aldingen Herren 2 9:4

Die U13 feierten gegen Besigheim ihren ersten Saisonerfolg – und das recht deutlich! Christian Schiwek und Oliver Szabo-Veres dominierten im Eingangsdoppel, parallel dazu freute sich im ersten Einzel Julius Janz über seinen ersten Sieg im Trikot des RKV. Und auch in den weiteren Einzeln ließen sich die RKVler nicht weiter von der Siegerstraße abbringen. Herzlichen Glückwunsch!

Die U18/1 trotzten Hoheneck, dem Favoriten auf die Meisterschaft, ein Unentschieden ab – und das nach einem 2:5 Rückstand! Erstmals lag man vor den Doppeln mit 0:2 im Rückstand. In den Spitzeneinzeln konnten Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch jeweils einmal punkten, aber Dominik Fischer bestätigte seine ausgezeichnete Form, gewann beide Einzel und glich so das Malheur aus den Eingangsdoppeln wieder aus! Mit 5:1 Punkten liegt man in Lauerstellung auf einem der vorderen Plätze in der Bezirksliga.

Bei den U18/2 sprangen Adrian Knorr und kurzfristig noch Konstantin von Linck für Stammkräfte ein. Sie schlugen sich wacker, aber am Ende stand es 1:6 für Aldingen. Den Ehrenpunkt holte Felix Keppler.

Nichts zu holen gab es für die Damen: Am Freitagabend war Oberriexingen im Nachholspiel zu stark besetzt als dass man eine echte Chance hatte, und am Samstagabend war auch in Heimsheim nichts zu holen.

Die Herren 1 kamen in ihrem 6. Saisonspiel zu ihrem 6. Erfolg – damit liegen sie weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. In Kleinsachsenheim musste lediglich ein Doppel abgegeben werden, in den Einzeln waren Kai Friedrich, Steffen von Linck, Christian Kopp, Patrick Löffel, Marc Feederle und Marc Friedrich nicht zu stoppen.

Die Herren 2 verloren etwas unglücklich und viel zu hoch beim alten Rivalen aus Aldingen.

Die Herren 3 spielten mit Nathanel Pilch von den U18/1 – in einem spannenden 5-Satz-Match holte Nathi den Ehrenpunkt.



Spiele am Freitag, 5. und Samstag, 6. November 2021:

Mundelsheim Senioren 40 1:6
Herren 1 Pleidelsheim 9:7

Die Herren 1 kamen zu einem knappen Erfolg gegen Pleidelsheim und sind mit weiterhin „weißer Weste“ Tabellenführer in der Bezirksklasse. Nach der schnellen 1:0-Führung durch das Brüder-Doppel Kai und Marc Friedrich gingen die beiden anderen Eingangsdoppel im 5. Satz an den Gegner und es stand 1:2. In den ersten Spitzeneinzeln brachten Kai Friedrich und Nils Pelz den RKV wieder mit 3:2 in Führung, aber erneut konterten die Pleidelsheimer zum 3:4 und dann sogar zum 3:5. Zum Ende des ersten Durchgangs gelang Marc Friedrich in einem 11:8 im 5. Satz der Anschluss zum 4:5. Im zweiten Durchgang gelang durch Kai und Nils in ihren zweiten Spitzeneinzeln das 6:5, Patrick Löffel und Marc Feederle schafften das 8:5 – aber der Gast kam nochmals ran zum 8:7. Das Schlussdoppel musste entscheiden: Kai und Marc ließen sich von der unorthodoxen Spielweise ihrer Gegner nicht weiter irritieren und vollendeten zum 9:7, dem 5. Erfolg im 5. Spiel!

Mit einem deutlichen Erfolg schlossen die Senioren 40 bereits die Vorrunde ab. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1, dann aber zog der RKV unwiderstehlich davon: Klaus Rößle als „Gast von den Senioren 60“ punktete zum 2:1, Marc Feederle erhöhte zum 3:1, danach Michael Weber und Maurus Reismüller zum 5:1. Marc setzte den Schlusspunkt zum 6:1.



Ergebnisse von Freitag, 29. bis Sonntag, 31. Oktober 2021:

Senioren 40 Pleidelsheim 1:6
Damen Oberriexingen -
Kornwestheim Herren 3 5:5
Steinheim Herren 1 1:9
Herren 2 Möglingen 9:2

Die Senioren 40 erwischten gegen Pleidelsheim einen schlechten Start und lagen nach den Doppeln schnell 0:2 zurück – und auch in den Einzeln wollte nicht viel gelingen. Den Ehrenpunkt holte Maurus Reismüller.

Ihren ersten Punktgewinn konnten die Herren 3 in Kornwestheim verbuchen. In den Doppeln glichen Maurus Reismüller und Susanne Jäckle aus zum 1:1, in den Einzeln Maurus brachte den RKV erstmals mit 2:1 in Führung, später Susanne zum 3:2. Und auch im zweiten Einzeldurchgang ging man immer wieder in Führung: Tobias Beck schaffte das 4:3, und Uwe Rüdig das 5:4. Aber Kornwestheim kam immer postwendend zum Ausgleich.

Mit einem deutlichen 9:1 in Steinheim setzten sich die Herren 1 an der Tabellenspitze fest. Schon nach den Doppeln führte man durch Erfolge von Nils Pelz und Marc Feederle, Peter und Sohn Kai Friedrich sowie Marc und Onkel Thomas Friedrich mit 3:0. In den Einzeln musste Kai Friedrich als einziger zwei Mal ran – und setzte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt zum 9:1.

Und auch die Herren 2 kommen langsam ins Rollen. Auch hier ging man durch die Doppel Klaus Rößle und Harald Hermann, Marc und Onkel Thomas Friedrich sowie Michael Weber und Walter Langjahr mit 3:0 in Führung. Nach dem ersten Einzeldurchgang stand es 7:2. Klaus und Marc vollendeten zum 9:2. Nach der knappen Auftaktniederlage im ersten Saisonspiel gegen den momentanen Tabellenzweiten Gerlingen liegt man nun in Lauerstellung auf dem 3. Platz der Kreisliga.



Ergebnisse vom Samstag, 23. und Sonntag, 24. Oktober 2021:

Erdmannhausen  U13  8:2
U18/1 Besigheim    6:3
Erdmannhausen  U18/2 6:3
Großbottwar  U18/30:6
Höpfigheim  U18/4 5:5
Damen  Marbach    8:1
Herren 3 Ditzingen   1:6
Bietigheim Herren 16:9
Herren 2Schwieberdingen9:7

Alle Jugend-, Damen- und Herrenteams waren im Einsatz und stellten sich trotz mancher krankheitsbedingter Absage vollzählig und motiviert ihren Aufgaben – allein das ist schon ein schöner Erfolg!

Die U18/1 spielten mit kompletter Aufstellung gegen Besigheim – und landeten in ihrem zweiten Spiel ihren zweiten Erfolg. Und wieder ging man durch die Eingangsdoppel mit 2:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz holten Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch 3 Punkte, den Schlusspunkt zum 6:3 setzte Dominik Fischer. So kann es weitergehen.

Die U18/2 mussten in Erdmannhausen gleich zwei Spieler ersetzen. Valentin Knorr und Lars Trautner von den U18/4 sprangen ein. Leider lag man nach den Eingangsdoppeln mit 0:2 zurück – und auch in den Einzeln konnte man nicht näher herankommen. Lauris Grinvalds holte den ersten Punkt für den RKV zum 1:3, später verkürzte Valentin Knorr zum 2:4. Felix Keppler schaffte das 3:4, aber ein weiterer Punkt wollte nicht mehr gelingen.

Die U18/3 erledigten ihre Aufgabe in Großbottwar souverän. Beide Eingangsdoppel wurden gewonnen, und auch in den Einzeln blieb man makellos. Niklas Janz und Tristan Kopp setzten die Schlusspunkte zum 6:0.

Auch beim Gastspiel der U18/4 in Höpfigheim musste ein Spieler ersetzt werden. Mo Isik sprang in die Bresche. Valentin Knorr und Lars Trautner waren bei ihren zweiten Mannschaftseinsätzen an diesem Samstag besonders gut eingestellt und holten zusammen alle 5 Punkte zum Unentschieden.

Die U13 musste in Erdmannhausen ohne ihre bereits etablierten Kräfte Konstantin von Linck und Christian Schiwek auskommen. Julius Janz spielte so zum ersten Mal für den RKV – und schlug sich tapfer, ein Satzgewinn war zählbare Ausbeute! Clemens Wittig und Oliver Szabo-Veres hatten ihr zweites Saisonspiel – und durften sich beide über je einen Erfolg im Einzel freuen. Weiter so!

Einen klaren Erfolg über Marbach landeten die Damen. Nach den Doppeln führte man 2:0, und auch in den Einzeln ließen Marion Forte, Corinna Trautwein, Nadine Beck und Carmen Retter nichts wirklich anbrennen – und nun ist man sogar Tabellenführer in der Landesklasse.

Ganz enge Spiele gab es bei den Herren 1 in Bietigheim – am Ende war man beim 9:6 der glückliche Sieger! Mit 6:0 Punkten liegt man an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Einen wahren Krimi lieferten die Herren 2 im Heimspiel am Sonntagmorgen gegen Schwieberdingen. Mit einem 1:2-Rückstand ging es in die erste Einzelrunde. Zunächst glich Klaus Rößle in einem 5-Satz-Match aus zum 2:2, später Thomas Friedrich ebenfalls in 5 Sätzen zum 3:3, danach Harald Hermann zum 4:4. Walter Langjahr brachte den RKV mit einem klaren 3-Satz-Erfolg erstmals mit 5:4 in Führung. Im zweiten Einzeldurchgang erhöhte zunächst Klaus Rößle in einem weiteren 5-Satz-Match zunächst zum 6:4, danach Marc Friedrich eindrucksvoll zum 7:4. Aber die Schwieberdinger kamen wieder heran, schafften mit äußerst knappen 5-Satz-Erfolgen (und dann noch teilweise in der Verlängerung mit 11:13 bzw. 14:16) den Ausgleich zum 7:7. Walter Langjahr brachte den RKV mit einem schönen 3-Satzerfolg zum 8:7 in eine gute Ausgangsposition für das Schlussdoppel. Und auch hier ging es wieder hin und her. Ein Satz wurde mit 19:17 in der Verlängerung gewonnen, der andere mit 11:13 in der Verlängerung verloren. Und wieder musste der 5. Satz entscheiden – Marc Friedrich und Onkel Thomas Friedrich hatten das bessere Ende für sich, die Herren 2 landeten im dritten Spiel den ersten Sieg in der Kreisliga A!

Schnell geschlagen geben mussten sich die Herren 3 gegen Ditzingen. Tobias Beck holte den Ehrenpunkt.



Ergebnisse am Freitag, 15. und Samstag, 16. Oktober 2021:

Pokal: Höpfigheim U18/4 3:4
Pokal: U18/3 Steinheim 0:4
Mundelsheim U18/1 4:6
U13 Kornwestheim0:10
U18/2 Hoheneck 1:6
U18/3 Höpfigheim 6:1
BiBi-Untermberg Herren 2 8:8

Ein Wochenende mit vielen Jugendspielen liegt zurück:

Die U18/1 hatten in Mundelsheim ihr erstes Saisonspiel und mussten dabei Dominik Fischer ersetzen. Felix Keppler sprang gerne ein – und holte mit seinem Erfolg im letzten Spiel des Tages den Siegpunkt zum 6:4. Schon gleich zu Beginn war er mit Jan Mindner im Doppel erfolgreich. Auch Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch gewannen ihr Eingangsdoppel – da hat sich das Spezial-Training vom Freitag gelohnt. Die restlichen Punkte holten Nils, Nathi und Jan. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Traumstart in der Bezirksliga.

Bei den U18/2 halfen Adrian Knorr und Tobias Tuchel aus. Im vorderen Paarkreuz waren die Gäste aus Hoheneck zu stark besetzt, Lauris Grinvalds und Diego Knorr hatten das Nachsehen. Aber Adrian und Tobias konnten mithalten, Tobias holte den Ehrenpunkt zum 1:6.

Die U18/3 spielten zunächst am Freitag im Pokal gegen Steinheim. Es gab einige ganz knappe Duelle, aber Steinheim war am Ende der glückliche Sieger. Am Samstag spielten die U18/3 dann im Punktspiel gegen Höpfigheim – und wie aus einem Guss: Adrian Knorr und Tobias Tuchel gewannen ihr Eingangsdoppel sowie in schönen Spielen auch ihre Spitzeneinzel, auch Tristan Kopp und Julius Knorr meisterten ihre Aufgaben im Einzel technisch sauber, das 6:1 war ein verdientes Ergebnis.

Die U18/4 spielten am Freitagabend im Pokal in Höpfigheim – und hatten am Ende das Glück des Tüchtigen. Valentin Knorr, Niklas Janz und Lars Trautner dürfen sich über den Einzug in die 2. Pokal-Runde freuen.

Die U13 mussten kurzfristig krankheitsbedingt auf Christian Schiwek verzichten – so kam Pierre Metzger zu seinem ersten Einsatz für den RKV. Er hatte aber wie auch Clemens Wittig und Oliver Szabo-Veres übermächtige Gegner, die deutliche Niederlage ist da kein Beinbruch. So starke Gegner gibt es bei den U13 normalerweise nicht – Kopf hoch und weiter fleißig trainieren!

Ein famoses Aufholrennen gelang den Herren 2 in Bietigheim. Nach den Eingangsdoppeln lag man 0:3 zurück, nach dem ersten Einzeldurchgang 3:6. Mit seinem zweiten Erfolg gelang Klaus Rößle im Spitzeneinzel das 4:6, aber die Bietigheimer zogen davon auf 4:8 – man stand mit dem Rücken zur Wand! Durch Michael Weber zum 5:8, Harald Hermann zum 6:8 und Walter Langjahr zum 7:8 gelang der Anschluss – und im Schlussdoppel behaupteten sich Marc Friedrich mit Onkel Thomas Friedrich im 5. Satz zum 8:8-Unentschieden. Welch ein Krimi!



Ergebnisse vom Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Oktober 2021:

Pokal: ErdmannhausenU134:1
Pokal: Hoheneck  U18/24:1
U18/3U18/46:1
Großglattbach Damen-
Herren 1Gemmrigheim   9:3
Herren 2Gerlingen 4   7:9
Herren 3Gerlingen 34:6

Die Pokalspiele der U13 und U18/2 in Erdmannhausen bzw. Hoheneck endeten jeweils mit einem klaren 1:4 für den Gegner, waren aber dem Spielverlauf nach teilweise heftig umkämpft. Felix Keppler bzw. Konstantin von Linck holten den jeweiligen  Ehrenpunkt.

Vom Ergebnis nach viel zu deutlich auch das  hausinterne Duell der U18/3 gegen die U18/4. Allein drei Spiele endeten mit einem Erfolg der U18/3-Spieler in der Verlängerung des 5. Satzes!

Am Samstag vertraten Jan Mindner und Lauris Grinvalds den RKV bei den Bezirksmeisterschaften in Besigheim. Jan setzte sich in seiner Gruppe souverän mit 3 Erfolgen durch, auch im Achtelfinale zeigte er seinem Gegner durch sauberes Spiel die Grenzen auf – und schied dann doch im Viertelfinale knapp aus. Lauris verpasste durch eine knappe 5-Satz-Niederlage im entscheidenden Gruppenspiel die ko-Runde.

Am Samstagabend gewannen die Herren 1 klar gegen Gemmrigheim und setzten sich damit vorerst an die Tabellenspitze der Kreisliga. Nils Pelz und Christian Kopp sowie Kai Friedrich und Patrick Löfel brachten den RKV schnell mit 2:0 in Führung. Zwar mussten sich danach Steffen von Linck und Marc Friedrich knapp in 5 Sätzen geschlagen  geben, aber Kai zum 3:1, Steffen zum 4:2 und Patrick zum 5:3 konterten postwendend. Marc schaffte zum Ende des ersten Einzeldurchgang das 6:3, im zweiten vollendeten Kai, Nils und zuletzt Steffen zum 9:3.

Parallel dazu hielten die Herren 3 trotz mehrfacher Ersatzgestellung das Spiel gegen die alten Haudegen von Gerlingen bis zum Schluss offen, erst das letzte Spiel brachte die Entscheidung zum 4:6 für Gerlingen. In den Eingangsdoppeln hatten Rudi Evers und Uwe Rüdig den RKV mit 1:0 in Führung gebracht, Maurus Reismüller und Kadir Isik mussten das 1:1 hinnehmen. Nach dem 1:2 gelang Maurus souverän das 2:2, Uwe brachte den RKV nochmals mit 3:2 in Führung . Nach x-tem 3:3 gingen im zweiten Durchgang leider beide Spitzeneinzel knapp im 5. Satz verloren zum 3:5. Der Anschluss zum  4:5 durch Uwe machte kurz Hoffnung auf ein Unentschieden, aber Gerlingen vollendete zum 4:6.

Am Sonntagmorgen hatten die Herren 2 ihren Saisonauftakt – und mussten sich denkbar knapp mit 7:9 gegen geschlagen geben. Durch Siege von Marc Friedrich und Lukas Reinke sowie Michael Weber und Maurus Reismüller lag man nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Nach den ersten Spitzeneinzeln stand es 2:3, Harald Hermann glich aus zum 3:3, später Lukas zum 4:4 und Marc im zweiten Spitzeneinzel zum 5:5. Nach dem 5:7 gelang Walter Langjahr der Anschluss zum 6:7, und nach dem 6:8 machte Maurus mit dem Punkt zum  7:8 nochmals Hoffnung auf ein Unentschieden. Im Schlussdoppel aber machten die Gäste aus Gerlingen alles klar und entführten beide Punkte. Schade!



Ergebnisse vom Samstag, 2. Oktober 2021:

Jungen U18/4 Großbottwar6:3
Hemmingen  Herren 3 6:1

Am vergangenen Wochenende hatten die U18/4 ihren Saisonstart - und gleich gab es ein 6:3 gegen Großbottwar. Glückwunsch an das ganze Team. Lars Trautner spielte erstmals für den RKV - und wurde für seinen Trainingseifer gleich belohnt: er gewann beide Einzel und zusammen mit Valentin Knorr auch das Doppel. Auch Konrad Kies konnte beide Einzel gewinnen. Valentin Knorr und Niklas Janz holten im vorderen Paarkreuz je einen Punkt gegen die Nr. 2, mussten sich aber der starken Nr. 1 knapp beugen. Weiter so!

Die Herren 3 mussten zu ihrem Saison-Start nach Hemmingen – hatten dort aber einen zu schweren Stand. Susanne Jäckle holte den Ehrenpunkt.



Ergebnisse vom Saisonauftakt  am 25. September 2021:

Jungen U18/2Steinheim    3:6
Jungen U18/3 Hofen    6:0
Herren 1 Hofen9:3
Damen Hofen   8:1

Endlich wieder Spiele gegen andere Teams! Insbesondere bei der Jugend war die Freude darüber deutlich spürbar.

Die U18/2 hatten mit Steinheim einen erwartungsgemäß starken und gut ausgebildeten Gegner. Es gab einen offenen Schlagabtausch mit vielen tollen Ballwechseln - und es blieb bis zum Schluss spannend. Felix Keppler und Tobias Tuchel gewannen ihr Eingangsdoppel, mit blitzsauberem Spiel  brachte Felix den RKV mit 2:1 in Führung, später drehte Adrian Knorr einen 1:2-Satzrückstand zur 3:2-Führung für den RKV. Zwar musste man dann zunächst erneut den 3:3-Ausgleich hinnehmen, nach den Spitzeneinzeln des 2. Durchgangs stand es 3:5, aber Adrian und Tobias hielten das Spiel spannend: Tobias gewann in 5 Sätzen, auch Adrian ging in den 5. Satz. Er hatte aber am Ende nicht das nötige Quäntchen Glück und musste nach gutem Spiel seinem Gegner gratulieren. Aber trotz der Niederlage hat das Spiel allen Spaß gemacht, ihr habt euch super präsentiert.

Die U18/3 spielten mit Kai Mindner, Tristan Kopp, Valentin und Julius Knorr gegen Hofen. Beim 6:0 zeigten sie ihre Überlegenheit, auch in technischer Hinsicht. Das eifrige Training trägt Früchte!

Am Abend trafen auch die Herren 1 und Damen auf Teams aus Hofen. Trotz der klaren Endergebnisse für den RKV entwickelten sich auch hier spannende Spiele.

Bei den  Herren 1 brachte das „Vater-Sohn-Doppel“ Peter und Kai Friedrich den RKV schnell mit 1:0 in Führung, Aber am Ende der Eingangsdoppel stand es 1:2. In den Spitzeneinzeln brachten Kai und Peter den RKV wieder auf die Siegerstraße. Nils Pelz erhöhte auf 4:2. Nach dem 4:3 stellten Patrick Löffel mit einem umkämpften 5-Satz-Erfolg sowie Marc Feederle zum 6:3 die Weichen endgültig auf Sieg. Souverän sorgten Kai und Peter für das 8:3, Nils vollendete zum 9:3.

Die Damen gewannen beide Eingangsdoppel. Marion Forte und Corinna Trautwein erhöhten zum 4:0, Carmen Retter drehte nervenstark einen 0:2-Satzrückstand zum 5:1 nach dem ersten Einzeldurchgang. Nach dem 6:1 durch Marion behielt Corinna in einem umkämpften 5-Satz-Match die Oberhand zum 7:1, Nadine Beck setzte den Schlusspunkt zum 8:1. Das ist erstmal ein schönes Statement zum Saisonauftakt. Weiter so!



Start in die Saison 2021/22

Nachdem die vergangene Punktspiel-Saison vorzeitig abgebrochen und ohne Wertung bezüglich Auf- und Abstieg blieb, gibt es nun einen neuen Anlauf für die Saison 2021/22. Die Vereine haben basierend auf die Corona-Landesverordnung Sport jeweils ein Schutz- und Hygiene-Konzept erarbeitet, dessen Umsetzung hoffentlich das TT-spielen über die gesamte Pandemie hinweg ermöglicht. 

Der RKV hat insgesamt 11 Teams gemeldet!

Als ranghöchstes Team spielen die Damen in der Landesklasse, die Jungen U18/1 ebenso wie die Senioren 60 in der Bezirksliga, die U18/2 ebenso wie die Herren 1 in der Bezirksklasse, die Herren 2 und die Senioren 40  in der Kreisliga A, die Jungen U18/3 und U18/4 in der Kreisliga B. Die Herren 3 spielen in der Kreisklasse, die U13 in der Nachwuchsrunde des Bezirks.

Zudem treffen sich immer montags von 20 bis 22 Uhr Hobbyspieler zum freudvollen Spiel mit dem kleinen Ball.

Zuschauer zu den Heimspielen sind in der aktuellen Situation unter Auflagen zugelassen. Sie müssen aktuell den 3G-Nachweis vorzeigen, ihre Kontaktdaten werden erfasst, sie bekommen einen separaten Platz zugewiesen und müssen grundsätzlich eine medizinische Maske tragen.

Die Trainingszeiten sowie Kontaktadressen entnehmen Interessierte der Rubrik Kontakte.