» Tischtennis_Spielberichte_2018
Abteilungen




RKV Neckarweihingen
Hermann-Hesse-Straße 30
71642 Ludwigsburg



img_271
Abteilung Tischtennis

Spielberichte Saison 2018/2019

Menü:
> Abteilung Tischtennis (Hauptseite)
> Kontakt
> Trainingszeiten
> Mannschaftsaufstellung Saison 2018/2019
> Vorschau und Berichte vergangener Jahre
> Vorschau und Berichte Saison 2018/2019
> Geschichte
> Zurück
Wo ist das Bild?

Weitere Termine, Vorschauen und Ergebnisse mit Beteiligung des RKV Neckarweihingen finden sich auf der Website des Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e.V. 



Abschluss der Punktspiel-Saison 2018/2019
mit Bericht vom Sa. 13. und So. 14. April 2019

Steinheim Damen 8:1
Aldingen Herren 2
9:2

Mit diesen beiden Auswärtsspielen endete die Punkterunde 2018/19 für den RKV.

Die Damen wehrten sich beim Tabellenzweiten Steinheim nach Kräften, verbuchten in nahezu jedem Spiel auch Satzgewinne, aber letztendlich erwiesen sich die Steinheimer als zu hohe Hürde. Den Ehrenpunkt holte Nadine Schröder.

Ähnlich erging es den Herren 2 zum Saisonabschluss in Aldingen: In den Eingangsdoppeln konnten Walter Langjahr und Maurus Reismüller noch zum 1:1-Zwischenstand ausgleichen, aber in den Einzeln konnte lediglich Michael Weber nochmals punkten.



Ergebnisse vom Sa. 6. und So. 7. April 2019

Besigheim U13 6:3
U18/1 Marbach 3:6
Aldingen Herren 1 9:6
Herren 2 Gerlingen 9:6
Herren 3 Schwieberdingen 6:4

Den beiden Jugendteams fehlte in ihren letzten Punktspielen der Saison das Quäntchen Glück, um nochmals zu punkten.

Bei den U13 blieb das Spiel lange ausgeglichen: Lauris Grinvalds und Valentin Knorr punkteten zum 1:1, danach Lauris in einem spannenden 5-Satz-Match zum 2:2. Anschließend wurde Diego Knorr die Führung mit einem 17:19 verwehrt, aber Valentin Knorr glich letztmals aus zum 3:3. Leider kam der Erfolg von Diego im letzten Einzel nicht mehr in die Wertung.

Bei den U18/1 kam Levin Gottschalch erstmals für den RKV zum Einsatz – nur knapp mit 11:13 im 5. Satz verpasste er im Doppel zusammen mit Dominik Fischer seien ersten Erfolg. Da auch Nils Schimmelpfeng und Nathanl Pilch nicht punkten konnten, ging man mit 0:2 in die Einzel. Nils verkürzte zum 1:2, später Dominik zum 2:3 – und erneut musste Levin zwei Satzverluste mit 10:12 in der Verlängerung hinnehmen. Im zweiten Durchgang punktete Nathi schnell zum 3:4, aber wieder war es ein 5. Satz, diesmal mit 9:11 gegen Nils, der die Vorentscheidung zum 3:5 bedeutete. Anschließend konnte Dominik den Punkt zum finalen 3:6 nicht verhindern. Schade, aber insgesamt habt ihr euch in eurer ersten gemeinsamen Saison bei den U18 in der Kreisliga A mit einem Punkteverhältnis von 17:15 wacker geschlagen. 

Auch den Herren 1 blieb in ihrem letzten Punktspiel ein Erfolg knapp verwehrt. Erstmals nach langer Zeit wirkte Peter Friedrich mit – und hatte nichts verlernt: Im Doppel gelang ihm zusammen mit Marc Feederle der Ausgleich zum 1:1, im ersten Einzel der Anschluss zum 2:3 und im zweiten Durchgang der erneute Ausgleich zum 5:5. Danach schaffte Nils Pelz sogar die erstmalige Führung zum 6:5 für den RKV. Aber Aldingen konterte, nichts war’s mit dem erhofften Punktgewinn.

Bei den Herren 2 halfen Marion Forte und Corinna Trautwein von den Damen aus. Die Führung wechselte zunächst ständig: Nach dem 1:2 gelang in den Spitzeneinzeln durch Thomas Friedrich und Walter Langjahr das 3.2, nach dem 3:4 durch Tobias Beck und Corinna das 5:4. Im zweiten Einzeldurchgang wurde die Führung durch Thomas und Walter ausgebaut zum 7:4. Nach dem Anschluß zum 7:6 schafften Tobias und Corinna nervenstark die Punkte zum finalen 9:6.

Die Herren 3 kamen in ihrem letzten Punktspiel nochmals zu einem Erfolg. Erstmals war Stefan Knorr für den RKV im Einsatz. Sein Doppel zusammen mit Susanne Jäckle ging zwar knapp verloren, aber Olli Grammig und Rudi Evers hielten den RKV mit 1:1 im Rennen. Im ersten Einzeldurchgang punkteten Olli und Rudi zum 3:3. Im zweiten schaffte Stefan den Ausgleich zum 4:4, Rudi holte die Führung zum 5:4 – und Susanne setzte den umjubelten Matchpunkt zum 6:4. Glückwunsch!



Ergebnisse vom Sa. 30. März 2019

Großbottwar U13 6:4
U18/2 Marbach 6:2
Zaisersweiher Damen 6:8
Herren 1 Kornwestheim 3:9
Hochdorf (Enz) Herren 3 5:5

Nach einem spannenden Spiel mussten sich die U13 in Großbottwar geschlagen geben. Im Eingangsdoppel verpassten Jan Mindner und Diego Knorr nach 2:0-Satzführung im entscheidenden 5. Satz mit 11:13 in der Verlängerung die Führung. In den Einzeln ging man dann zwar zwischenzeitlich durch Lauris Grinvalds und Jan doch mit 2:1 in Führung, aber Großbottwar konterte zum 2:4. Diego schaffte mit einem 5-Satz-Erfolg das 3:4, Jan später das 4:5, aber im letzten Spiel wurde Lauris der Ausgleich zum 5:5 mit jeweils 10:12 im dritten und vierten Satz verwehrt. Schade! 

Die U18/2 konnten in ihrem letzten Saisonspiel gegen Marbach nochmals ihr Potenzial andeuten. Den Grundstein zum Erfolg lieferten die Eingangsdoppel: nach Anfangsschwierigkeiten setzten sich Tim Tetzlaff und Felix Keppler nervenstark im 5. Satz mit 12:10 durch, Marvin Mangold und Noah Buess gewannen in 4 Sätzen. In den ersten Einzeln erhöhten Tim, Felix und Marvin die Führung zum 5:1, Felix setzte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt zum 6:2. 

In einem über 3 stündigem Fight setzten sich die Damen beim Tabellennachbarn in Zaisersweiher durch. In den Doppeln brachten Marion Forte und Corinna Trautwein den RKV schnell mit 1:0 in Führung, Nadine Schröder und Carmen Retter verloren knapp in 4 Sätzen. In den ersten Einzeln lagen Corinna und Marion jeweils schon mit 0:2 Sätzen zurück, konnten ihre Spiel aber noch drehen. Nachdem auch Nadine gewonnen hatte, stand es 4:2 nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten verteidigten Marion und Carmen die Führung zum 6:4. Marion erhöhte zum 7:4, aber Zaisersweiher kam nochmals heran zum 7:6. Im letzten Spiel des Tages vollendete Corinna nervenstark im 5. Satz zum 8:6. 

Die Herren 1 gerieten gegen ausgebuffte Kornwestheimer von Anfang an in Rückstand. Nach dem schnellen 0:2 schafften Harald Hermann und Rlaus Rössle zwar den Anschluss zum 1.2, doch in den ersten Einzeln zog der Gast auf 1:4 davon. Steffen von Linck schaffte das 2.4, nach dem 2:6 gelang Klaus Rössle noch das 3:6. aber mehr war dann doch nicht drin. 

Einen weiteren Punktgewinn konnten die Herren 3 verbuchen. Rudi Evers und Bernd Hermann punkteten nervenstark mit 14:12 im 4. Satz zum 1:1. Rudi brachte den RKV mit 2:1 in Führung, Olli Grammig erhöhte zum 3:1, später Bernd zum 4:2 nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten Durchgang gelang Rudi noch das 5:3. Nach dem 5:4 hatte Kadir Isik bei seinem 10:12 im 4. Satz nicht das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite.



Ergebnisse vom Fr. 22. und Sa. 23. März 2019

Pleidelsheim U18/2 6:2
Steinheim U18/1 2:6
Herren 1 Schwieberdingen 7:9
Damen Pleidelsheim 8:5
Senioren 40 Aldingen 1:6

Die U18/2 mussten ohne mehrere Stammspieler auskommen, hielten sich aber in Pleidelsheim recht wacker: Im Doppel musste sich Marvin Mangold zusammen mit Kai Mindner von den U13 knapp mit 13:15 im 5. Satz geschlagen geben, und auch Tristan Kopp und Adrian Knorr hatten mit 11:13 im zweiten Satz nicht das nötige Glück auf ihrer Seite. Die beiden Ehrenpunkte holte Marvin mit glatten 3-Satz-Erfolgen in beiden Spitzeneinzeln. 

Bei den U18/1 fehlten in Steinheim gleich 3 Stammspieler – und blieb tritzdem in der Erfolgsspur. Zunächst waren Nathanel Pilch und Jan Mindner von den U13 mit einem astreinen „Links-Rechts-Doppel“ erfolgreich, das zweite Doppel ging kampflos an Felix Keppler und Marvin Mangold. Nach dem ersten Einzeldurchgang führte man mit 4:2. Mit seinem zweiten Einzelerfolg erhöhte Nathi zum 5:2, Felix setzte den Schlusspunkt zum 6:2. 

Die Damen taten sich gegen den Tabellenletzten Pleidelsheim anfangs recht schwer. Nadine Schröder und Carmen Retter mussten sich nach 4 Sätzen geschlagen geben, Marion Forte und Corinna Trautwein setzten sich im entscheidenden 5. Satz durch und glichen aus zum 1.1. Danach gingen beide Spitzeneinzel knapp an den Gegner. Nadine gelang dann zwar der Anschluss zum 2:3, aber der mögliche Ausgleich durch Carmen wurde erneut im 5. Satz verwehrt. Im zweiten Einzeldurchgang dann die Wende: Marion und Corinna drehten in den Spitzeneinzeln den Spieß um zum 4:4, Nadine schaffte erstmals die Führung zum 5:4 – und nachdem sie mit ihrem dritten Tageserfolg souverän die gegnerische Nummer 1 geschlagen hatte, war der Weg frei für den RKV. Marion und Corinna vollendeten zum finalen 8:5. 

Ein etwas unglückliches Ende erlebten die Herren 1. Nils Pelz und Patrick Löffel verloren knapp im 5. Satz, Steffen von Linck und Marc Feederle glichen durch einen 5-Satz-Erfolg aus zum 1:1. Harald Hermann und Klaus Rößle sorgten souverän für das 2:1 nach den Eingangsdoppeln. In den Einzeln erhöhte zunächst Nils zum 3:1, später Steffen zum 4:2, aber am Ende des ersten Einzeldurchgangs führten die Gäste mit 4:5. Im zweiten gelang Nils der Ausgleich zum 5:5, Patrick mit großer Energieleistung und Nervenstärke mit 12:10 im entscheidenden 5. Satz die Führung zum 6:5. Nachdem danach Marc mit einem 11:9 im 5. Satz zum 7:6 vorlegte, schien zumindest ein Punktgewinn möglich. Aber es sollte nicht sein. Der Gast konterte zum 7:8, und auch im entscheidenden Schlussdoppel zog man den Kürzeren zum finalen 7:9. Schade!



Ergebnisse vom Fr. 15. und So. 17. März 2019

U13 Asperg 2:6
Großbottwar U18/2 3:6
Damen Oberderdingen 6:8
Bietigheim Herren 2 9:1
TV Tamm Herren 3 6:1
Herren 3  Hemmingen 6:4
Senioren 40Besigheim 6:4

Die U13 hatten mit dem Tabellenführer Asperg den erwartet starken Gegner. Jan Mindner holte in seinen Spitzeneinzeln die beiden Ehrenpunkte, sein Doppel zusammen mit Lauris Grinvalds ging knapp im 5. Satz verloren.

Die U18/2 konnten in Bestbesetzung beim Tabellenzweiten in Großbottwar auflaufen. Zwar gingen die Eingangsdoppel knapp an Großbottwar, aber in den anschließenden Einzeln trumpfte man groß auf: In den Spitzeneinzeln gelang durch Tim Tetzlaff und Felix Keppler der Ausgleich zum 2:2, Marvin Mangold und Tobias Tuchel sorgten für die 4:2-Führung nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten Durchgang erhöhte Tim zum 5:2, Marvin setzte den Schlusspunkt zum 6:3. Glückwunsch!

Spannend der Spielverlauf der Damen gegen den Tabellennachbarn Oberderdingen. In den Eingangsdoppeln schafften marion Forte und Corinna Trautwein den Ausgleich zum 1:1, den ersten Durchgang beendete Nadine Schröder zum 3:3, nach dem zweiten Durchgang stand es 5:5. Nach dem 5:6 glich Marion aus zum 6:6. Corinna musste sich danach knapp im 5. Satz zum 6:7 geschlagen geben. Der endgültige Ausgleich durch Lisa Langjahr schien möglich, doch Lisa hatte im entscheidenden 5. Satz nicht das Glück auf ihrer Seite. Kopf hoch! 

Nichts zu bestellen hatten die Herren 2 beim Nachholspiel in Bietigheim. Thomas Jahnke und Maurus Reismüller holten im Doppel den Ehrenpunkt. 

Die Herren 3 hatten gleich zwei Spiele, jeweils gegen Aufstiegskandidaten. Am Samstag mussten sie sich in Tamm nach vielfach knappen Sätzen trotzdem klar geschlagen geben. Bei ihrem Debut nach langjähriger Pause verpasste Susanne Jäckle im Doppel zusammen mit Kadir Isik knapp mit 9:11 und im Einzel mit 10:12 einen ersten Satzgewinn und Rudi Evers und Konstantin Kerner mussten sich in ihrem Doppel nach 2:1-Satzführung doch noch geschlagen geben. Immerhin gelang Rudi im Einzel der Ehrenpunkt. 
Mit veränderter Aufstellung ging man am Sonntag ins Duell mit Hemmingen. Rudi Evers und Bernd Hermann brachten den RKV mit 1:0 in Führung, Olli Grammig und Nadine Schröder verloren ihr Doppel knapp im 4. Satz zum 1:1. Nach dem 1:3 konterten Nadine und Bernd zum 3:3 nach dem ersten Einzeldurchgang. Nach dem 3:4 gelang Rudi zunächst der Ausgleich zum 4:4, nervenstark punktete Nadine in 5 Sätzen zum 5:4, und Bernd setzte souverän den Siegpunkt zum 6:4. 

Bereits am Freitag landeten die Senioren 40 einen Prestige-Erfolg gegen den Tabellenzweiten Besigheim – und festigten damit ihren 3. Platz. Steffen von Linck und Marc Feederle sorgten für das 1:1 nach den Eingangsdoppeln. Nach dem 1:3 schafften Harald Hermann und Michael Weber den Ausgleich zum 3:3 am Ende des ersten Einzeldurchgangs. Auch den erneuten Rückstand zum 3:4 steckte man weg: Souverän punkteten Marc, Harald und Michael zum verdienten 6:4.



Ergebnisse vom Fr. 1. und Sa. 2. März 2019

Ditzingen Herren 1 9:0
Korntal Herren 3 0:6
Senioren 60 Bietigheim 3:6
Senioren 40 Pleidelsheim 3:6
Pokalviertelfinale:
Freiberg U18/2 4:0

Für die U18/2 war schon der Einzug ins Viertelfinale ein großer Erfolg. In Freiberg traf man auf einen sehr spielstarken Gegner und lag schnell mit 0:2 zurück. Im dritten Einzel versuchte Tobias Tuchel alles, 2 Sätze gingen in die Verlängerung, aber Tobias konnte das 0:3 nicht verhindern. Im anschließenden Doppel gewannen Felix Keppler und Marvin Mangold den zweiten Satz, aber in den anderen 3 Sätzen war das Momentum jeweils in der Verlängerung auf Freiberger Seite – und der Traum von der Teilnahme am „Final-4-Turnier“. 

Viel zu deutlich ist das Ergebnis der Herren 1. Viele Spiele waren umkämpft, fast immer gelang es, einen Satz zu gewinnen. Aber am Ende gab es am Erfolg der Ditzinger nichts zu deuteln. Die Herren 3 blieben nach dem Erfolg der Vorwoche beim Tabellenführer Gerlingen auch im Nachholspiel in Korntal auf der Siegerstraße. Und auch hier waren die einzelnen Spiele sehr umkämpft, aber jeweils mit dem besseren Ende für den RKV: Rudi Evers und Konstantin Kerner brachten den RKV in 4 Sätzen in Führung, Olli Grammig und Uwe Rüdig gewannen den entscheidenden 5. Satz zum 2:0 für den RKV. Und auch in den Einzeln ergaben sich die Korntaler nicht kampflos. Konstantin schaffte den Siegpunkt zum 6:0 mit einem 14:12 im 3. Satz. 

Umkämpft waren auch die beiden Spiele der Senioren. Bei den Senioren 40 gegen Pleidelsheim gingen beide Eingangsdoppel an den Gegner. Michael Weber und Kadir Isik mussten sich in 3 Sätzen geschlagen geben, Christian Kopp und Maurus Reismüller führten 2:1, gaben den 4. Satz mit 12:14 ab und hatten im entscheidenden 5. Satz mit 9:11 das Nachsehen. Im ersten Spitzeneinzel musste sich Christian erneut im 5. Satz beugen, Michaels Punkt zum 1:3 hielt den RKV im Rennen. Nach dem 1:5 war es bei Christian wieder spannend – im 5. Satz verkürzte er zum 2:5. Und nach dem 3:5 durch Michael keimte Hoffnung auf ein Unentschieden auf, aber erneut war es eine Entscheidung im 5. Satz, die diese Träume beendete. 

Bei den Senioren 60 gegen die alten Rivalen aus Bietigheim wurden beide Eingangsdoppel erst im 5. Satz entschieden. Harald Hermann und Klaus Rößle verloren knapp, Thomas Friedrich und Walter Langjahr setzten sich durch zum 1:1. Aber im ersten Einzeldurchgang zog der Gast davon zum 1:5. Im zweiten Durchgang gelang durch Harald und Klaus dann der Anschluss zum 3:5, Walter führte 2:0 nach Sätzen, aber es sollte nicht sein. Die Bietigheimer machten mit diesem Erfolg ihr Meisterstück und vertreten damit den Bezirk Ludwigsburg bei den „Württembergischen“. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein in der Vereinsgaststätte durfte man dem Gegner herzlich gratulieren.



Ergebnisse vom Sa. 23. und So. 24. Februar 2019

Hofen U13   6:1
U18/1 Großbottwar   6:2
U18/2 Aldingen   0:6
Eglosheim Herren 2 9:5
Gerlingen Herren 3 3:6

Die U13 mussten erneut ohne Jan Mindner und Hannes Tuchscherer auskommen. Da galt es für die anderen vornehmlich, weiter Erfahrung zu sammeln. Kai Mindner und Diego Knorr holten im Doppel den Ehrenpunkt. 

Bei den U18/2 mussten schulbedingt 3 Stammspieler ersetzt werden. Gegen Aldingen war da nichts zu holen – Erfahrung sammeln war auch hier geboten, die Freude am Spiel sollte darunter nicht leiden. 

Auch bei den U18/1 fehlten 2 Stammspieler – und das gegen den Tabellenzweiten Großbottwar. Felix Keppler von den U18/2 und Jan Mindner von den U13 sprangen ein – und machten ihre Sache ausserordentlich gut. Jan sorgte zusammen mit Dominik Fischer für den Ausgleich nach den Eingangsdoppeln, nach dem 2:2 brachte Felix den RKV sicher mit 3:2 in Führung, Jan baute sie mit klugem Spiel und schönen Zugbällen aus zum 4:2. Im zweiten Durchgang zeigte Nils Schimmelpfeng der bisher noch ungeschlagenen gegnerischen Nr. 1 mit dominanten Spiel die Grenzen auf, Dominik vollendete nach konsequenten Wechseln zum finalen 6:2-Erfolg. Ein Ausrufezeichen! 

Ebenfalls ein Ausrufezeichen konnten die Herren 3 beim Tabellenführer in Gerlingen setzen. Zwar lag man nach den Doppeln nach knappen Sätzen etwas unglücklich mit 0:2 im Rückstand, war dann aber in den Einzeln unnachgiebig: Erstmals nach langer Zeit stand Günter Rennstich wieder aktiv an der Platte und bezwang mit offensivem Spiel die gegnerische Nr. 1. Olli Grammig schaffte den Ausgleich zum 2:2. Nach gutem Spiel musste sich dann zwar Kadir Isik beugen zum 2:3, aber schon im Gegenzug punktete Uwe Rüdig geduldig zum 3:3. Olli und Günter behielten im zweiten Durchgang souverän die Oberhand zum 5:3, Uwe machte den Sack zu zum 6:3. Der Tabellenführer war verdientermaßen bezwungen!



Ergebnisse vom Fr. 15. bis So. 17. Februar 2019

U13 Steinheim 1 0:6
U18/1 Besigheim 1 2:6
U18/2 Besigheim 2 3:6
RL U11 U15 in Steinheim siehe Text
Heimsheim Damen 8:0
Herren 1 BiBi-Untermberg 8:8
Herren 2 Hoheneck 6:9
Herren 3 Asperg 4:6
Pokal: Herren 2 Mundelsheim 0:4

Die U13 stellten ihre beiden Spitzenspieler Jan Mindner und Hannes Tuchscherer für das Spiel der U18/1 ab und hatten in Steinheim einen übermächtigen Gegner. Erstmals spielte Diego Knorr für den RKV – und hätte mit einem Satzgewinn fast für eine Überraschung gesorgt. 

Die U18/1 mussten gegen den Tabellenführer Besigheim neben Tobias Kölle kurzfristig auch noch verletzungsbedingt Nathanel Pilch ersetzen. Jan und Hannes sprangen ein und hätten im Doppel nach Satzgewinn fast für eine Überraschung gesorgt. Nils Schimmelpfeng und Dominik Fischer verloren ihr Doppel knapp im 5. Satz.In den Einzeln konnte sich nur noch zwei Mal Nils durchsetzen. 

Bei den U18/2 fehlten schulbedingt Marvin, Tristan sowie Tobias Tuchel. Kurzfristig half Valentin Knorr aus. Im Doppel gelang ihm zusammen mit Noah Buess ein Satzgewinn. Da auch Tim Tetzlaff und Felix Keppler ihr Doppel verloren, ging es mit 0:2 in die Einzel. Tim (2) und Felix (1) gelangen immerhin 3 Punkte für den RKV. 

Am Sonntag haben Nils Schimmelpfeng, Jan Mindner und Lauris Grinvalds den RKV gut bei der 2. Runde der diesjährigen Rangliste des Bezirks vertreten: Trotz Verletzung qualifizierte sich Nils mit einer 4:2-Bilanz für die 3. Runde bei den U15. Jan hatte 9 Spiele und belegt mit einer 6:3-Bilanz in der Endrangliste der U11 den hervorragenden 4. Platz. Ehrenhaft schlug sich Lauris: Sein Einzug in die 2. Runde war schon ein großer Erfolg. Er verpasste zwar erwartungsgemäß die Hauptrunde, aber in der abschließenden Trostrunde gelang ihm mit einer 3:2-Bilanz der 3. Platz. Glückwunsch an alle drei: Ihr habt den RKV würdig vertreten!

 Die Herren 1 sorgten für den einzigen Punktgewinn des am Wochenende: Immer wieder konnte man einen Rückstand egalisieren. Nach den Doppeln lag man mit 1.2 zurück. Nils Pelz glich aus zum 2:2, nach dem 3:5 schaffte Michael Weber den Anschluss zum 4:5 zum Ende des ersten Einzeldurchgangs. Als der Gast auf nach knappen Spielen auf 4:8 davonzog, schien das Spiel gelaufen. Aber Pustekuchen: Marc Feederle gewann nervenstark im 5. Satz zum 5:8, Klaus Rößle holte mit einem 12:10 im 4. Satz den punkt zum 6:8, Michael bekam kampflos den Punkt zum 7:8 zugesprochen – und im Schlussdoppel behielten Nils Pelz und Patrick Löffel die Oberhand zum finalen 8:8-Endstand. 

Die Herren 2 gerieten gegen Hoheneck von Anfang an in Rückstand. Mit 0:3 ging es in die Einzel. Zwar konnte man durch Erfolge von Michael Weber, Thomas Friedrich und Walter Langjahr ausgleichen zum 3:3, aber erneut zog Hoheneck auf 3:7 davon. Thomas und Walter hielten mit ihren zweiten Tageserfolgen zum 5:7 dagegen. Jürgen Kloiber verpasste nach einer 2:1-Satzführung knapp das 6:7. Stattdessen stand es 6:8. Tobias Beck gelang dann noch das 6:8, aber der Gast setzte im letzten Einzel den Schlusspunkt zum 6:9. Eine knappe Niederlage mussten auch die Herren 3 hinnehmen. Olli Grammig und Bernd Hermann brachten den RKV mit 1:0 in Führung, Nadine Schröder und Lisajahr mussten ihr Doppel mit 14:16 im 4. Satz abgeben und es stand 1:1 vor den Einzeln. Im ersten Einzeldurchgang konnte nur Bernd punkten. Im zweiten Durchgang schaffte man durch Olli den Anschluss zum 3:4, später hielt Bernd den RKV mit seinem zweiten Einzelerfolg zum 4:5 im Rennen, aber der Gast setzte im letzten Einzel den Schlusspunkt zum 4:6.



Ergebnisse vom Sa. 9. Februar 2019

U13 Steinheim 6:3
Winzerhausen U18/1 4:6
Damen Marbach 8:5
Kleinsachsenheim Herren 2 9:7
Korntal Herren 3 verlegt

In bis zum Schluss spannenden Spielen behielt die Jugend die Oberhand. Die U13 erwischten dabei gegen Steinheim einen Start nach Maß: Hannes Tuchscherer und Kai Mindner brachten den RKV schnell mit 1:0 in Führung. Lauris Grinvalds und der erstmals für den RKV spielende Valentin Knorr machten kampfstark einen 0:2-Satz-Rückstand wett und erhöhten nervenstark mit einem 13:11 im 5. Satz zum 2:0. Hannes schafft das 3:0, aber der Gast ließ sich nicht abschütteln und glich aus zum 3:3 nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten gewann Hannes auch sein zweites Spitzeneinzel zum 4:3, in einem wahren 5-Satz-Krimi gelang Kai das 5:3, und in seinem dritten 5-Satz-Match drehte Lauris einen 1:2-Satz-Rückstand noch zum umjubelten 6:3-Siegpunkt für den RKV. Verdiente Erleichterung pur!

Genau umgekehrt starteten die U18/1 ins Match beim Tabellennachbarn in Winzerhausen. Jan Mindner von den U13 ersetzte den erkrankten Nathanel Pilch, Tobias Kölle musste ins vordere Paarkreuz aufrücken. Etwas unglücklich gingen zunächst beide Eingangsdoppel verloren und da Tobias gegen den starken Einser aus Winzerhausen kein Mittel fand, stand es schnell 0:3. Nils Schimmelpfeng verkürzte zum 1:3, danach Dominik Fischer zum 2:3. Jans Kampfgeist gepaart mit klugem Spiel brachte den 3:3-Ausgleich nach dem ersten Einzeldurchgang. Nils rang mit überragendem Spiel den favorisierten Einser der Gastgeber nieder zum 4:3, erstmals führte der RKV. Nach dem Ausgleich zum 4:4 gelang Dominik das 5:4 – und im letzten Spiel des Tages schaffte Jan den umjubelten Siegpunkt zum 6:4. Schön, dass ihr euch vom frühen Rückstand nicht habt beirren lassen und konsequent eure Chance gesucht und genutzt habt. 

Die Damen kamen zum erhofften Erfolg gegen den Nachbarn aus Marbach: Marion Forte und Corinna Trautwein drehten im Spitzendoppel einen 0:2-Satzrückstand noch zum 3:2, Nadine Schröder und Lisa Langjahr konnten ein bitteres 13:15 im 2. Satz nicht mehr ausmerzen, und so ging man mit einem 1:1 in die Einzel. Marion, Corinna und Nadine brachten den RKV dann mit 4:1 in Führung, nach dem 4:2 korrigierte zunächst Marion zum 5:2 und später Nadine zum 6:3. Aber Marbach gab sich noch nicht geschlagen und schaffte den Anschluss zum 6:5. Marion biss sich aber durch zum 7:5, Corinna setzte den Schlusspunkt zum 8:5. 

Die Herren 2 waren in Kleinsachsenheim schon auf der Siegesstraße und führten mit 7:5, wurden am Ende aber noch abgefangen und mussten mit einem 7:9 nach Hause fahren. Schon in den Eingangsdoppeln wurde klar, dass ein enges Match bevorstehen würde: Thomas Friedrich und Jürgen Kloiber mussten eine 2:1-Satzführung noch mit 10:12 im 5. Satz abgeben, im Gegenzug drehten Walter Langjahr und Maurus Reismüller einen1:2-Satzrückstand mit 11:8 im 5. Satz. So ging es mit einem 1:2 in die Einzel. Nach dem 1:3 verkürzte Michael Weber zum 2:3, später schafften Walter und Maurus den Ausgleich zum 4:4. Mit 4:5 ging es in den zweiten Einzeldurchgang. Michael glich aus zum 5:5, und nachdem sich Walter und Thomas jeweils nervenstark im 5. Satz durchgesetzt hatten, führte man sogar 7:5, aber der Gastgeber konterte zum 7:8 und setzte sich dann auch noch im entscheidenden Schlussdoppel durch. Schade für den RKV, aber so geht Sport – und manchmal ist man ja ausgleichend auch auf der anderen Seite. Kopf hoch!

Viel Erfolg! Zuschauer sind herzlich willkommen.



Ergebnisse vom Fr. 1. bis So. 3. Februar 2019

Pokal: U13 Möglingen 1:4
Erdmannhausen U13 6:1
U18/1 Höpfigheim 6:0
RL der U18 in Hemmingen ??? 
Steinheim U18/2 6:3
Asperg Herren 1 9:2
Herren 3 Aldingen 4:6
Senioren 40 Besigheim verlegt

Die U13 hatten überaus starke Gegner: Im Pokalspiel am Freitagabend gegen Möglingen holte Jan Mindner den Ehrenpunkt, im Punktspiel am Samstag in Erdmannhausen gelang dies Kai Mindner. 

Die U18/1 hatten ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde. Jan Mindner von den U13 ersetzte den verhinderten Tobias Kölle – und beeindruckte mit einer makellosen Bilanz: Zunächst drehte er im Doppel zusammen mit Dominik Fischer einen 0:2-Satz-Rückstand zur 2:0-Führung für den RKV, und im Einzel setzte er souverän den Schlusspunkt zum 6:0. Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch hatten den RKV schnell mit 1:0 in Führung gebracht, die in den Einzeln dann sukzessive ausgebaut wurde. Spiel- und nervenstark dabei Nathanel, der im 5. Satz gegen die Höpfigheimer Nr. 1 schon 6:10 zurücklag, aber am Ende mit 12:10 die Nase doch noch vorne hatte. 

Die U18/2 musste ohne ihre beiden Spitzenspieler Tim und Felix auskommen, hielt sich aber positiv wacker: Erstmals spielte Adrian Kopp für den RKV – und sorgte zusammen mit Tristan Kopp im Doppel für die 1:0-Führung. Marvin Mangold und Tobias Tuchel bewiesen große Moral, holten einen 0:2-Satz-Rückstand auf, mussten sich aber am Ende doch im 5. Satz geschlagen geben. Und im anschließenden Einzel erging es Tobias nochmals genauso. Dafür gelang danach Tristan im 5. Satz sein erster Erfolg im Einzel für den RKV, und im seinem zweiten Einzel wurde Tobias dann doch noch für seinen Einsatz belohnt: Mit 16:14 im 5. Satz holte er den ehrenhaften 3. Punkt für den RKV. Im letzten Einzel wehrte sich Tristan nach Kräften, aber er konnte den Siegpunkt für Steinheim dann doch nicht vermeiden. Kopf hoch, ihr habt alle ein gutes Spiel gezeigt und tolle Moral bewiesen. 

Die Herren 1 mussten beim Tabellenführer in Asperg antreten. Nach dem 0:3 aus den Eingangsdoppeln gelangen durch Patrick Löffel und Klaus Rößle immerhin zwei Ehrenpunkte. 

Spannend bis zum Schluss blieb das Spiel der Herren 3 gegen Aldingen. Zu Beginn mussten Olli Grammig und Uwe Rüdig sowie Konstantin Kerner und Lisa Langjahr sich jeweils knapp im 4. Satz geschlagen geben. Aber Olli zum 1:1 und Uwe zum 2:3 konnten zunächst verkürzen – und nach dem 2:4 gelang im zweiten Durchgang durch Olli und Konstantin in den Spitzeneinzeln der Ausgleich zum 4:4. Nach dem 4:5 gewann Lisa im letzten Spiel des Tages den ersten Satz, hatte dann aber mit 9:11 und 12:14 zweimal knapp das Nachsehen und konnte den Siegpunkt für Aldingen nicht abwenden.



Ergebnisse vom Fr. 25. bis So. 27. Januar 2019

U13 Mundelsheim 6:4
Löchgau U18/1 6:2
Pokal: Besigheim U18/2
4:2
Pokal: U18/2
Heimsheim  
4:3
Asperg Damen 8:0
Herren 1 Pattonville 9:3
Herren 3 Aldingen verlegt
Senioren 60 Aldingen 6:3

Mit einem Erfolg nach spannendem Spiel starteten die U13 in die Rückrunde. Beide Eingangsdoppel durch Jan Mindner und Hannes Tuchscherer sowie Kai Mindner und Lauris Grinvalds gingen an den RKV. In den Einzeln punkteten dann zunächst Jan (2) und Hannes bis zum 5:2. Mundelsheim kam dann zwar nochmals heran bis zum 5:4, aber Lauris lies sich nicht beirren und setzte souverän den Siegpunkt zum 6:4. Beim Ranglistenturnier am Tag darauf in Pleidelsheim konnten Jan und Lauris ebenso überzeugen: Jan blieb in 6 Spielen ohne Satzverlust, und auch Lauris schaffte mit einer 4:2-Bilanz den Sprung in die nächste Runde. 

Die U18/1 mussten zunächst im Achtelfinale des Pokal beim Tabellenführer in Besigheim antreten. Nach den ersten Einzeln stand es 1:2. Im anschließenden Doppel verfehlten Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch ganz knapp im 5. Satz den Ausgleich. Im Gegenzug gewann Nils sein zweites Spitzeneinzel zum 2:3, aber eine erneute Niederlage von Nathanel im 5. Satz besiegelte das Aus im diesjährigen Pokalwettbewerb. Tags darauf ging es zum Punktspiel nach Löchgau. Nils präsentierte sich erneut in Topform und konnte seine beiden Spitzeneinzel gewinnen. Aber seine Mitstreiter waren dann doch nicht durchsetzungsfähig genug, um Zählbares mit nach Hause zu nehmen. 

Die U18/2 qualifizierten sich mit dem knappen Erfolg über Heimsheim für das Viertelfinale im Pokal. In der ersten Einzelrunde brachten Felix Keppler und Tobias Tuchel den RKV mit 2:1 in Führung. Im anschließenden Doppel konnte der Gast ausgleichen zum 2.2. Im zweiten Durchgang gelang durch Felix die erneute Führung zum 3:2 – und wieder musste man den Ausgleich zum 3:3 hinnehmen. Im letzten Spiel des Tages schaffte Marvin Mangold dann den umjubelten Siegpunkt zum 4:3. 

Auf verlorenem Posten standen die Damen beim Tabellenführer in Asperg. Der Ehrenpunkt blieb versagt: Das letzte Spiel ging mit 12:14 im 5. Satz an Asperg. 

Die Herren 1 konnten gegen den Mitaufsteiger Pattonville den ersten Saisonerfolg verbuchen. Patrick Löffel und Steffen von Linck sowie Harald Hermann und Klaus Rößle brachten den RKV zunächst mit 2:1 in Führung, Nils Pelz erhöhte zum 3:1, Patrick zum 4:1, Steffen zum 5:1 und Christian Kopp zum 6:1. Harald beendete den ersten Durchgang zum 7:2. Im zweiten Durchgang punktete Nils zum 8:2, Steffen machte mit einem 16:14 im 5. Satz den 9:3-Erfolg perfekt. 

In einem wahren 5-Satz-Krimi gaben die Senioren 60 schon am Freitagabend ihren langjährigen Rivalen aus Aldingen das Nachsehen. 6 der insgesamt 9 Spiele wurden im 5. Satz entschieden, schiedlich friedlich je 3 für beide Teams. Nach dem 0:2 aus den Eingangsdoppeln (zweimal im 5. Satz) waren Harald Hermann, Klaus Rößle und Walter Langjahr in den Einzeln nicht mehr zu bezwingen, nur Walter Weng zog mit 10:12 im 5. Satz nochmals den Kürzeren.



Ergebnisse vom Sa. 19. Januar 2019

Mundelsheim U18/1 6:3
Erdmannhausen U18/2 6:0
Hemmingen Herren 1 9:1
Pattonville Herren 3 6:3
Steinheim Senioren 40 4:6

Nicht vom Glück verfolgt waren die Jungen U18/1 beim Tabellennachbarn in Mundelsheim. Drei Spiele wurden im 5. Satz entschieden – allesamt für den Gegner. Jan Mindner ersetzte den verhinderten Nathanel Pilch – und sorgte gleich zu Beginn zusammen mit Dominik Fischer im Doppel für den Ausgleich zum 1:1. Nach dem 1:2 verpasste Nils Schimmelpfeng knapp im 5. Satz den erneutzen Ausgleich. Dominik schaffte dannn zwar den Anschluss zum 2:3, aber erneut wurde dem RKV der Ausgleich im 5. Satz versagt: Jan kämpfte bravourös, musste sich am Ende aber doch geschlagen geben. Im zweiten Durchgang gelang Nils dann nochmals der Anschluss zum 3:4 – und wieder fehlte ein Quäntchen Glück: Tobias Kölle hatte Match-Bälle, aber mit 12:14 im 5. Satz das Nachsehen. Schade. Mundelsheim führte 3:5 und setzte anschließend den Schlusspunkt zum 3:6.

Die U18/2 hatten beim Spitzenteam aus Erdmannhausen wenig zu bestellen. Tobias Tuchel konnte immerhin einen Satz gewinnen. 

Auch die Herren 1 standen beim Tabellenführer in Hemmingen vor einer unlösbaren Aufgabe. Steffen von Linck und Marc Feederle holten im Doppel den Ehrenpunkt. Knapp das Nachsehen hatten die Herren 3 in Pattonville. Konstantin Kerner und Bernd Hermann brachten den RKV in Führung, das zweite Eingangsdoppel ging kampflos an den RKV zum 2:0, aber in den Einzeln wollte dann nichts mehr gelingen: Konstantin verpasste nach einer 2:1-Satzführung mit 10:12 im 5. Satz das 3:0, Bernd hatte im 4. Satz knapp das Nachsehen, und zu guter Letzt musste Walter Weng ein bitteres16:18 hinnehmen. Kopf hoch!



Vereinsmeisterschaften 2019
(Samstag, 12. Januar)

Zum Aufgalopp für die Rückrunde wurden am Samstag, 12.1.2019, die diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Die Doppel begannen um 13 Uhr, anschließend ab 15.30 Uhr ging es um Titel und Platzierungen im Einzel.

Vereinsmeisterschaften 2019 - Alle Teilnehmenden

Platzierungen im Doppel:
Platz Mannschaft
1. Maurus Reismüller / Thomas Jahnke
2. Corinna Trautwein / Harald Hermann
3. Heinz Keppler / Kai Friedrich
4. Uwe Rüdig / Marion Forte
5. Nils Schimmelpfeng / Marc Friedrich
6. Susanne Jäckle / Klaus Rößle
7. Kadir Isik / Christian Kopp
8. Nathanel Pilch / Michael Weber









Sieger im Einzel und Doppel

Platzierungen im Einzel:
Platz Mannschaft
1. Kai Friedrich
2. Marc Friedrich
3. Harald Hermann
4. Maurus Reismüller
5. Michael Weber
6. Thomas Jahnke
7. Christian Kopp
8. Corinna Trautwein
9. Nils Schimmelpfeng
10. Nathanel Pilch
11. Uwe Rüdig
12. Susanne Jäckle
13. Gianfranco Di Lenardo
14. Kadir Isik 




Ergebnisse vom Sa. 8. und So. 9. Dezember 2018

Asperg U13 6:1
U18/1 Winzerhausen 6:4
Damen Steinheim 0:8
Herren 3 Hochdorf/Enz 6:3

Dies waren die letzten Spiele der Vorrunde: 

Die U13 unterlagen zwar klar beim Tabellenführer Asperg, zeigten aber trotzdem, dass sie auf gutem Wege sind. Im Spitzendoppel trotzten Hannes Tuchscherer und Jan Mindner den favorisierten Aspergern einen Satz ab, im zweiten Doppel mussten sich Lauris Grinvalds und Kai Mindner erst im 5. satz geschlagen geben. Den Ehrenpunkt holte Jan mit beherztem Spiel und tollen Ballwechseln! 

Die U18/1 behielten in einem bis zum Schluss spannenden Spiel gegen den Tabellennachbarn Winzerhausen die Oberhand und liegen in Lauerstellung auf dem 4. Platz der Tabelle. Nils Schimmelpfeng und Tobias Kölle konnten dem bisher ungeschlagenen Spitzendoppel der Gäste zwar nicht die erste Niederlage beibringen, aber umgekehrt sicherten Nathanel Pilch und Dominik Fischer souverän das 1:1 vor dem Beginn der Einzel. Mit offensivem Spiel schaffte Nils das 2:1, später Nathanel das 3:2 und Dominik nervenstark das 4:2. Im zweiten Durchgang gingen beide Spitzeneinzel in den 5. Satz. Nils schlug sich gegen die viel höher eingestufte Nr. 1 des Gegners bravourös, ging nach einem 2:6-Rückstand sogar noch mit 9:8 in Führung – und musste sich dann doch noch geschlagen geben. Und da auch Tobias den Kürzeren zog, stand es wieder unentschieden 4:4. Nathanel brachte den RKV dann aber wieder mit mutigem Spiel in Führung, Dominik vollendete im letzten Spiel des Tages zum letztendlich verdienten 6:4. In dieser Verfassung ist für das Team in der Rückrunde noch einiges drin! 

Nichts zu deuteln gab es an der Niederlage der Damen gegen das Spitzenteam aus Steinheim. Immerhin gelangen Satzerfolge durch Carmen Retter und Gabi Langjahr im Doppel sowie Nadine Schröder in beiden Spitzeneinzeln. 

Die Herren 3 holten im letzten Spiel der Vorrunde den ersten Sieg! Und dabei mussten sie gleich zwei Stammkräfte ersetzen: Besonders gut machte es Nadine Schröder: Neben dem Doppel mit Lisa Langjahr gewann sie auch beide Spitzeneinzel. Auch Kadir Isik war zweimal erfolgreich. Olli Grammig hatte den RKV mit 2:1 in Führunggebracht, im zweiten Spitzeneinzel musste er sich knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben – aber da waren ja noch Nadine und Kadir, der sein zweites Spiel nervenstark mit 12:10 im 5. Satz gewann und den umjubelten Schlusspunkt setzte. 

Im Januar geht es weiter mit der Rückrunde.



Ergebnisse vom Sa. 30. November bis So. 2. Dezember 2018

M’-Rielingshausen U18/1 6:0
U18/2 Steinheim 0:6
U13 Großbottwar 6:2
U13 Hofen 4:6
Pleidelsheim Damen 0:8
Herren 1 Aldingen 4:9
Hoheneck Herren 2 9:6
Senioren 40 Steinheim 6:2

Die U13 hatten 2 Spiele: Beim 6:2-Erfolg im Nachholspiel gegen  Großbottwar brachten Hannes Tuchscherer und Lauris Grinvalds den RKV mit 1:0 in Führung. Kai Mindner erhöhte zum 2:0. Hannes und Lauris behielten ihren Lauf und steuerten auch im Einzel noch jeweils 2 Punkte bei. Spannend war es gegen den Tabellendritten aus Hofen – und fast hätte es auch hier zu einem Erfolg gereicht.  Im Doppel schafften Hannes und Jan Mindner die Führung zum 1:0 und erhöhten in den ersten Spitzeneinzeln zum 3:1. Nach dem 3:4 gelang Jan souverän das 4:4, und nur knapp verfehlten Lauris und Kai weitere Punkte. Auf diesen Leistungen lässt sich aufbauen!

Die U18/1 mussten neben Nils Schimmelpfeng und Tobias Kölle auch noch kurzfristig krankheitsbedingt auf Nathanel Pilch verzichten. Neben Tim Tetzlaff und Felix Keppler spielte kurzfristig auch Jan Mindner mit. Der Gegner Marbach trat dagegen in Bestbesetzung an – da war nichts zu machen. Felix konnte ein Spiel gewinnen, aber das kam schon nicht mehr in die Wertung.
Die U18/2 hatten ihr letztes Vorrundenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Steinheim. Da Tim und Felix bei den U18/2 aushalfen, rückten Tobias Tuchel und Marvin Mangold ins vordere Paarkreuz. Im Doppel zwangen sie den Gegner in den 5. Satz, und auch Noah Buess und Tristan Kopp konnten in ihrem Doppel zumindest einen Satz gewinnen, aber in den Einzeln waren die Steinheimer unerbittlich. Kopf hoch, in der Rückrunde gibt es auch wieder schwächere Gegner.

Mit dem deutlichen Erfolg in Pleidelsheim festigten die Damen ihren Platz im Mittelfeld der Landesklasse. Marion Forte und Corinna trautwein sowie Daniela von Linck und Nadine Schröder stellten schon in den Eingangsdoppeln die weichen auf Sieg, und gönnten den Gastgebern in den 6 folgenden Einzeln gerade Mal einen einzigen Satzgewinn!

Die Herren 1 hatten auch im letzten Vorrundenspiel das Nachsehen. In den Doppeln konnte nur Klaus Rößle und Harald Hermann punkten, und auch in den ersten Einzeln war das Glück nicht auf RKV-Seite: Gleich 4 Einzel gingen in den 5. Satz - und allesamt an den Gegner. Erst im letzten Spiel des ersten Durchgangs kam durch Klaus ein weiterer Punkt auf die Habenseite. Nach dem folgenden 2:8 gelang durch Steffen von Linck das 3:8 und Marc Feederle das 4:8, aber das war es dann auch. Da muss man auf die Rückrunde hoffen!

Die Herren 2 hatten am Sonntagmorgen in Hoheneck einen guten Start: Thomas Friedrich und Jürgen Kloiber sowie Walter Langjahr und Maurus Reismüller brachten den RKV mit 2:1 in Führung. Diese wurde im ersten Einzeldurchgang durch  Michael Weber zum 3:2, Thomas Friedrich zum 4:3 und Tobias Beck zum 5:4 gehalten. Mit seinem zweiten Tageserfolg erhöhte Michael zum 6:4, aber Hoheneck glich zunächst aus zum 6:6 – und hatte in zwei 5-Satz-Matches das Glück auf seiner Seite: Jürgen und Tobias mussten sich mit 10:12 bzw 12:14 geschlagen geben. Und auch das letzte Match ging mit 10:12 in der Verlängerung an Hoheneck.

Die Senioren 40 bleiben weiter in der Erfolgsspur. Schon am Freitagabend untermauerten sie mit dem klaren 6:2 über Steinheim ihren zweiten Platz in der Tabelle. Steffen von Linck und Marc Feederle sowie Christian Kopp und Michael Weber stellten schon in den Eingangsdoppeln die Weichen auf Sieg, nach dem ersten Einzeldurchgang stand es 5:1, Christian vollendete mit seinem zweiten Erfolg zum 6:2.



Bericht vom Sa. 24. November 2018

Steinheim U13 2:6
U18/2 Erdmannhausen 1:6
BuBi-Untermberg Herren 1 9:2
Asperg Herren 3 6:1

Den einzigen Erfolg verbuchten die U13: Hannes Tuchscherer und Jan Mindner gewannen souverän ihr Doppel und auch jeweils beide Spitzeneinzel. Konstantin von Linck steuerte in seinem ersten Saisonspiel gleich einen Zähler bei – nur knapp verpasste er im Doppel zusammen mit Kai Mindner einen weiteren Punkt für den RKV. 

Die U18/2 hatten mit dem Tabellen-Zweiten Erdmannhausen einen bärenstarken Gegner. Marvin Mangold holte den Ehrenpunkt. 

Nichts zu bestellen hatten die Herren 1 in BiBi-Untermberg sowie die Herren 3 beim Tabellenführer aus Asperg. Immerhin gelangen durch Patrick Löffel und Klaus Rössle sowie durch Konstantin Kerner Ehrenpunkte.



Ergebnisse vom Sa. 17. und So. 18. November 2018

U13 Großbottwar verlegt
U18/1 Mundelsheim

6:3

U18/2 Großbottwar

5:5

Damen Asperg

0:8

Pattonville Herren 1

9:6

Gerlingen Herren 2

9:1

Herren 3 Gerlingen

0:6

Schöne Erfolge gab es für die beiden U18-Teams: Die U18/1 brachten dem Tabellen-Zweiten aus Mundelsheim die erste Niederlage bei. Nach dem 1:1 aus den Eingangsdoppeln stellten Nils Schimmelpfeng, Nathanel Pilch und Dominik Fischer schon im ersten Einzeldurchgang mit schönen Erfolgen zum 4:2 die Weichen auf Sieg. In einem rassigen und bis zum Ende spannenden Spitzeneinzel behielt dann Nils die Oberhand zum vorentscheidenden 5:2. Nach dem 5:3 gewann Nathanel souverän zum finalen 6:3. Nun liegt man in Lauerstellung auf dem 4. Platz der Tabelle. 

Die U18/2 hatten es mit dem Spitzenreiter aus Großbottwar zu tun. Erstmals in der laufenden Saison hatte man alle Stammspieler an Bord – und schaffte ein verdientes 5:5-Unentschieden gegen den Favoriten. In den Doppeln brachten Tim Tetzlaff und Felix Keppler den RKV schnell in Führung, Noah Buess und Tristan Kopp waren deutlich unterlegen - sammelten aber wichtige Erfahrung. Im ersten Einzeldurchgang brachte Tim den RKV mit 2:1 in Führung, später schaffte Tobias Tuchel mit einem 12:10 im 4. Satz das 3:2. Äußerst knapp mit 15:17 im 4. Satz verfehlte Marvin Mangold das 4:2 und so stand es nach dem ersten Einzeldurchgang 3:3. Spannend der Auftakt zum zweiten Durchgang: Tim musste sich mit 5. Satz geschlagen geben, Großbottwar ging erstmals mit 3:4 in Führung. Postwendend glich Felix aus zum 4:4, und nach dem erneuten 4:5-Rückstand gelang Marvin im letzten Spiel des Tages der Ausgleich zum 5:5. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. 

Die Damen waren gegen den Tabellenführer aus Asperg schnell im Hintertreffen – und hatten am Ende ganze 5 Sätze auf der Habenseite. Da werden auch wieder leichtere Gegner kommen. 

Erst nach über 3-stündiger Spieldauer mussten sich die Herren 1 beim Mitaufsteiger in Pattonville geschlagen geben. In den Eingangsdoppeln ging man zwar leer aus und nachdem Patrick Löffel sein Spitzeneinzel im 5. Satz knapp mit 11:9 verloren hatte, stand es 4:0 für den Gegner. Aber dann blies man zur Aufholjagd: Nils Pelz und Marc Feederle erzielten die ersten Punkte zum 2:4, und auch durch eine weitere 9:11-Niederlage im 5. Satz zum 2:5 ließ man sich nicht entmutigen. Harald Hermann und Thomas Jahnke schafften den Anschluss zum 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte sich Pattonville auf 4:7 absetzen! Leider musste sich dabei Patrick erneut äußerst knapp mit 11:13 im 5. Satz geschlagen geben. Und nochmals gelang durch Christian Kopp der Anschluss zum 5:7, und auch nach dem 5:8 gab man sich noch nicht geschlagen. Harald gelang das 6:8, Thomas war nah dran am 7:8, konnte den finalen Punkt zum 6:9 aber dann doch nicht verhindern. Eine weitere Niederlage – aber mit diesem Kampfgeist ist alles möglich. Kopf hoch! 

Ohne Chance waren die Herren 2 und die Herren 3 gegen ausgefuchste Teams aus Gerlingen.



Ergebnisse vom Sa. 10. November 2018

Mundelsheim U13 0:6
U18/1 Löchgau 6:0*
Marbach-Rielingshausen U18/2 6:4
Herren 1 Ditzingen 5:9

Mit einem makellosen 6:0-Erfolg kehrten die U13 aus Mundelsheim zurück. Hannes Tuchscherer, Jan Mindner, Lauris Grinvalds und Kai Mindner verloren dabei insgesamt lediglich 4 Sätze – und bewiesen in weiteren 4 Sätzen, die in die Verlängerung gingen, Beharrungsvermögen und Nervenstärke.

(*) Das Spiel der U18/1 ging kampflos an an den RKV. Gegner Löchgau musste ganz kurzfristig absagen.

Die U18/2 führten in Marbach-Rielingshausen zunächst mit 3:1, und anfangs des zweiten Einzel-Durchgangs noch mit 4:3, hatten aber in entscheidenden Situationen doch das Nachsehen. Die Punkte holten Tim Tetzlaff und Marvin Mangold im Doppel sowie ihren Einzeln. Mohammed Isik verlor sein Einzel knapp im 5. Satz, Tristan Kopp zeigte erneut gute Ansätze und wurde mit einem Satzgewinn belohnt.

Die Herren 1 erwischten gegen Ditzingen einen tollen Start und gewannen durch
Steffen von Linck und Patrick Löffel, Nils Pelz und Christian Kopp sowie Harald Hermann und Klaus Rößle alle 3 Eingangsdoppel. Nils erhöhte gar auf 4:0, aber danach konnte nur noch Harald punkten. Da war eigentlich mehr drin, schade.



Ergebnisse vom Sa. 3. November 2018

Schwieberdingen Herren 3 6:2
Pleidelsheim Senioren 40 verschoben

Die Herren 3 waren in Schwieberdingen „auf Augenhöhe“, verpassten aber immer wieder entscheidende Punkte: In den Eingangsdoppeln verloren Rudi Evers und Konstantin Kerner einen Satz nach vielen Satzbällen noch mit 18:20 - und mussten sich am Ende im 5. Satz knapp geschlagen geben. Kadir Isik und Lisa Langjahr konnten nur einen Satz für sich entscheiden und so ging man mit 0:2 in die Einzel. Rudi spielte da seine Routine aus und gewann seine beiden Spitzeneinzel, Konstantin wurde wie schon im Doppel nach Satzgewinn erneut Opfer eines 11:13 in der Verlängerung, Lisa gelang erneut einen Satz gewinnen, aber eben nicht das ganze Spiel, und Kadir hielt sich im vorderen Paarkreuz wacker, aber blieb ebenfalls ohne Spielgewinn. Spiel verloren, Erfahrung gewonnen!



Ergebnisse vom Fr. 26. bis So. 28. Oktober 2018

Marbach Damen 6:8
Herren 2 Aldingen 1:9
Aldingen Senioren 60 0:6
Aldingen Herren 3 verschoben
Herren 3 Korntal verschoben
Senioren 40 Pleidelsheim verschoben

Einen wichtigen Erfolg verbuchten die Damen in Marbach. In den Eingangsdoppeln setzten sich Marion Forte und Corinna Trautwein durch, Nadine Schröder und Lisa Langjahr unterlagen in 4 Sätzen. So stand es zu Beginn der Einzel 1:1. Im vorderen Paarkreuz waren Marion und Corinna nervenstark und brachten den RKV mit knappen 5-Satz-Erfolgen mit 3:1 in Führung. Zum Ende des ersten Einzeldurchgangs hielt Nadine diesen Vorsprung zum 4:2. Im zweiten Durchgang drehte zunächst Marion einen 1:2-Satzrückstand noch mit einem 12:10 im 5. Satz zum 5:2 für den RKV, am Ende war es wieder Nadine, die mit ihrem Punkt zum 6:4 den Gegner auf Abstand hielt. Eindrucksvoll besorgte Marion das 7:4, Marbach kam noch mal ran auf 7:6, aber Corinna ließ sich nicht beeindrucken und setzte im letzten Spiel des Tages den Siegpunkt zum 8:6. Mit einem ausgeglichenen Punkt- und Spielverhältnis liegt man nun im angestrebten Mittelfeld der Landesklasse. 

Die Herren 2 konnten gegen Aldingen nur anfangs mithalten. Oli Schugt und Thomas Friedrich verloren denkbar knapp im 5. Satz mit 9:11, aber genau umgekehrt schafften Walter Langjahr und Maurus Reismüller mit einem 15:13 im 5. Satz den Anschluss zum 1:2 vor Beginn der Einzel. Aber da zogen die Gäste aus Aldingen unwiderstehlich davon. In den 7 folgenden Einzeln gelangen konnte der RKV gerade mal noch insgesamt 5 Sätze gewinnen. 

Ein makelloser Erfolg gelang den Senioren 60 unter der Woche in Aldingen. Beide Eingangsdoppel mit Harald Hermann und Klaus Rößle sowie Walter Langjahr und Thomas Friedrich konnten nach einem 1:2-Satzrückstand noch gedreht werden – und in den Einzeln gestattete man dem Gastgeber insgesamt nur noch 3 Satzgewinne.



Ergebnisse vom Fr. 19. bis So. 21. Oktober 2018

Steinheim U13 6:0
Großbottwar U18/1 6:4
U18/2 Pleidelsheim 2:6
Damen Heimsheim 8:4
Herren 1 Asperg 2:9
Herren 2 Bietigheim 7:9
Aldingen Senioren 40 6:1

Die Jugend musste bittere Niederlagen hinnehmen:

Kalt erwischt wurden die U13 in Steinheim. Am Ende standen lediglich 2 Satzgewinne durch Hannes Tuchscherer und Lauris Grinvalds. 

Bei den U18/1 konnte man bis zum letzten Spiel von einem Punktgewinn träumen. Aber schon in den Doppeln hatte man das nötige Quäntchen Glück nicht auf seiner Seite: Nils Schimmelpfeng und Tobias Kölle verloren alle 3 Sätze knapp, Nathanel Pilch und Felix Keppler gewannen immerhin einen Satz, und so lag man vor den Einzeln mit 0:2 zurück. Im ersten Einzeldurchgang überzeugten Nils und Nathanel mit blitzsauberen Erfolgen, Felix war nervenstark und sicherte mit einem 11:9 im 5. Satz das zwischenzeitliche 3:3. Man war wieder dran. Leider gingen dann im zweiten Durchgang beide Spitzeneinzel verloren und nur noch Nathanel konnte gewinnen. 

Die U18/2 hätten ein besseres Ergebnis verdient gehabt. 3 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden – und gingen allesamt an den Gegner. Schon zum Start bei den Eingangsdoppeln konnten Felix Keppler und Tobias Tuchel im 4. Satz Matchbälle nicht verwerten – und verloren den entscheidenden 5. Satz in der Verlängerung mit 11:13. So stand es nach dem ersten Einzeldurchgang bereits 1:5. Nur Marvin Mangold hatte gewonnen. Im zweiten Durchgang schöpfte man durch den Erfolg von Felix zum 2:5 im ersten Spitzeneinzel wieder Hoffnung auf einen Teilerfolg, aber wie schon im ersten Durchgang hatte Tobias trotz großer Moral und großem Einsatz erneut im 5. Satz das Nachsehen, Pleidelsheim machte den entscheidenden Punkt, der schon auf der Habenseite stehende Punkt von Marvin in dessen zweitem Einzel kam nicht mehr in die Wertung, und die zweite Partie des erstmals für den RKV auflaufenden Noah Buess war irrelevant. Kopf hoch! 

Einen enorm wichtigen Erfolg landeten die Damen gegen Heimsheim. Den Grundstein legten man schon in den Eingangsdoppeln durch die Erfolge Marion Forte und Corinna Trautwein sowie von Daniela von Linck und Nadine Schröder. Im ersten Einzeldurchgang erhöhte Daniela souverän zum 3:0, später Corinna und Nadine zum 5:1. Im zweiten Durchgang hielten Marion den Vorsprung zum 6:2 und Nadine zum 7:3. Nach dem 7:4 gelang Daniela der Schlusspunkt zum deutlichen 8:4. Endlich der erste Sieg in der neuen Saison! 

Die Herren 1 hatten als Aufsteiger gegen den Aufstiegsfavoriten Asperg wenig zu bestellen. Harald Hermann und Klaus Rößle im Doppel sowie Christian Kopp im Einzel holten immerhin die Ehrenpunkte. 

Die Herren 2 mussten sich erst im Schlussdoppel geschlagen geben. Anfangs hielten Thomas Friedrich und Rudi Evers den RKV mit ihrem Doppelerfolg zum 1:2 im Spiel, in den ersten Einzeln gelang Michael Weber der Ausgleich zum 2:2, später Thomas der Ausgleich zum 3:3 und zum Schluss des ersten Einzeldurchgangs bog Rudi Evers nervenstark einen 1:2-Satzrückstand noch um zum 4:5. Im zweiten Durchgang punkteten Walter Langjahr zum 5:6, Tobias Beck zum 6:7. Danach drehte Maurus Reismüller einen 1:2-Satzrückstand zum 7:7-Ausgleich, aber es sollte nicht sein. Nach dem 7:8 entschieden die Gäste noch das Schlussdoppel für sich zum finalen 7:9.



Ergebnisse und Bericht vom Sa. 13. und So. 14. Oktober 2018

Schwieberdingen Herren 1 9:4
Herren 2 Kleinsachsenheim 9:4
Herren 3 Pattonville 2:6

Jugend Bezirksmeisterschaften:

5. Platz für Jan Mindner

Jan Mindner, Nils Schimmelpfeng, Nathanel Pilch und Dominik Fischer haben den RKV bei den Bezirksmeisterschaften vertreten – und sich sehr ehrenhaft präsentiert. Jan und Nils wurden jeweils Gruppenzweiter, hatten aber in den anschließenden ko-Spielen übermächtige Gegner. Jan belegte am Ende in seiner Altersgruppe den 5. Platz, Nils den 9. Platz.

Die Herren 1 müssen als Aufsteiger in die Bezirksklasse zur Zeit mit Niederlagen leben: In Schwieberdingen blieb es lange Zeit spannend, aber am Ende war es dann doch eindeutig. Die Punkte holten Harald Hermann und Klaus Rössle im Doppel, in den Einzeln Nils Pelz (2) und Thomas Jahnke (1). 

Die Herren 2 landeten gegen Kleinsachsenheim einen wichtigen Erfolg. In den Eingangsdoppeln brachten Jürgen Kloiber und Thomas Friedrich sowie Walter Langjahr und Maurus Reismüller mit 2:1 in Führung. Zwar konterte der Gast zum 2:3, aber Jürgen und Thomas stellten holten die Führung zum 4:3 zurück. Tobias Beck verteidigte diese nervenstark mit einem 13:11 im 5. Satz zum 5:4 nach dem ersten Einzeldurchgang. Im zweiten Durchgang revanchierten sich Michael Weber und Walter Langjahr in den Spitzeneinzeln und erhöhten zum 7:4. Die diesmal „goldene Mitte“ mit Jürgen und Thomas hielt sich erneut schadlos und vollendete zum verdienten 9:4. 

Die Herren 3 hielten sich gegen Pattonville auch ohne ihr etatmäßiges vorderes Paarkreuz achtbar. Zunächst gingen beide Eingangsdoppel mit Nadine Schröder und Walter Wenig sowie Kadir Isik und Konstantin Kerner mit 11:13 im 4. Satz knapp verloren. Im ersten Spitzeneinzel revanchierte sich Nadine mit einem 14:12 im 4. Satz zum 1:2, nach dem 1:4 schaffte Konstantin das 2:4 nach dem ersten Einzeldurchgang. Aber Pattonville machte danach den Sack zu und vollendete zum 2:6.



Ergebnisse und Bericht vom Fr. 5. und Sa. 6. Oktober 2018

U13 Besigheim   4:6
Besigheim U18/1 6:0
Aldingen U18/2 6:2
Damen Zaisersweiher 6:8
Kornwestheim Herren 1 9:5
Senioren 60 Gerlingen   0:6

Die Jugendteams mussten diesmal allesamt federn lassen:
Die U13 machten es dabei am spannendsten. Hannes Tuchscherer und Jan Mindner brachten den RKV zunächst zum 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich zum 1:1 schaffte Hannes erneut die Führung zum 2.1. Danach führte Jan nach Sätzen 2:1, aber im 5. Satz fehlte ihm beim 9:11 ein Quäntchen Glück und der Gast konnte ausgleichen zum 2:2 – und zog dann auf 2:5 davon. Jan verkürzte zum 3:5 und in seinem ersten Spiel für den RKV schaffte Ferdinand von Linck den Anschluss zum 4:5, ein Unentschieden war nun noch möglich. Im letzten Spiel versuchte Lauris Grinvalds alles, aber es sollte nicht.

Die U18/1 mussten auf Tobias Kölle und Nathanel Pilch verzichten und hatten in Besigheim einen überaus spielstarken Gegner. Da konnte man eigentlich nur lernen – Dominik Fischer hätte fast den Ehrenpunkt geholt. Nach 2:0-Satzführung musste er sich nach gutem Spiel im 5. Satz seiner um über 200 Punkten besseren Gegnerin beugen.

Die U18/2 mussten in Aldingen gleich 3 Stammkräfte ersetzen. Tim Tetzlaff war kurzfristig krank geworden, Felix Keppler und Tobias Tuchel mussten bei den U18/1 aushelfen. Jan Mindner und Marvin Mangold bezwangen jeweils die gegnerische Nr. 1, Tristan Kopp unterlag in seinem Einzel knapp im 5. Satz.

Trotz der Niederlagen habt ihr euch alle prächtig geschlagen! Es werden bald auch wieder leichtere Gegner kommen – und ihr werdet ja immer besser! Kopf hoch!

Die Herren 1 schlugen sich in Kornwestheim wacker und hielten gegen den Favoriten lange mit. In den Doppeln hielten Harald Hermann und KlausRößle den Anschluss zum 1:2, im vorderen Paarkreuz überraschten Nils Pelz und Steffen von Linck ihre hochdekorierten Gegenspieler und brachten den RKV gar mit 3:2 in Führung. Nach dem 3:5 schaffte Harald nochmals den Anschluss zum 4:5 nach dem ersten Einzeldurchgang. Aber danach war Kornwestheim nicht mehr zu stoppen: Im vorderen Paarkreuz gelang Kornwestheim die Revanche für den ersten Durchgang und erhöhte auf 4:7. Patrick Löffel gelang zwar noch das 5:7, aber mehr war dann doch nicht drin.

Die Damen lagen gegen Zaisersweiher schnell mit 0:3 zurück. Corinna Trautwein und Nadine Schröder punkteten nervenstark jeweils im 5. Satz zum 2:3, nach dem 2:4 gelang im 2. Durchgang durch Marion Forte der Anschluss zum 3:4, später Nadine mit ihrem zweiten Erfolg das 4:5. Und auch nach dem 4:7 gab man sich noch nicht geschlagen. Marion und Corinna schafften erneut den Anschluss zum 6:7. Im letzten Spiel des Tages konnte aber Lisa Langjahr  nicht mehr dagegenhalten, der Gast punktete zum finalen 6:8.

Schon am Freitagabend hatten die Senioren 60 die Favoriten aus Kornwestheim zu Gast – und mussten neidlos deren diesmalige Überlegenheit anerkennen. Kuriosum schon in den Eingangsdoppeln: Harald Hermann und Walter Langjahr machten es im 2. Satz besonders spannend. Nach mehreren Satzbällen für beide Seiten verloren sie den Satz mit 22:24, wo doch Sätze normalerweise nur bis zum 11. Punkt gespielt werden.



Bericht und Ergebnisse vom Fr. 28. und Sa. 29. September 2018

U13 Erdmannhausen 5:5
U18/1 Steinheim 6:2
Besigheim U18/2 2:6
Herren 1 Hemmingen 2:9
Herren 2 Eglosheim 9:5
Hemmingen 4 Herren 3 6:1
Herren 3 Tamm 2:6
Senioren 40 Hochberg 6:3

Zum Saisonauftakt schafften die U13 gegen Erdmannhausen ein 5:5-Unentschieden. Kai Mindner hatte sein erstes Spiel für den RKV und sammelte erste erfolgversprechende Erfahrungen. Hannes Tuchscherer und Jan Mindner brachten den RKV im Doppel mit einem 13:11 im 5. Satz in Führung. Nach dem 1:1 erhöhten Hannes und Jan zum 3:1. Aber der Gast ließ nicht locker. Nach zwei weiteren Erfolgen von Hannes stand es dann 5:4 für den RKV, aber am Ende musste sich Lauris Grinvalds nach wackerem Einsatz knapp im 5. Satz geschlagen geben.

Souverän gewannen die U18/1 gegen Steinheim. Entscheidend waren die beiden Erfolge in den Eingangs-Doppeln durch Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch sowie Dominik Fischer und Felix Keppler. Im vorderen Paarkreuz blieben dann Nils und Nathi makellos und  holten die restlichen Punkte. Weiter so!

Die U18/2 gewannen in Besigheim! Tristan Kopp hatte sein erstes Spiel für den RKV – und konnte gleich im Doppel zusammen mit Marvin Mangold zum Erfolg beitragen, nur knapp verpasste er im 5. Satz seinen ersten Erfolg im Einzel. Im vorderen Paarkreuz überzeugten Tim Tetzlaff und Tobias Tuchel mit zusammen 4 Erfolgen im Einzel, souverän holte Marvin in seinem Einzel den noch zum Gesamterfolg fehlenden Punkt. Auch hier: Weiter so!

Die Herren 1 konnten dem Favoriten Hemmingen nicht Paroli bieten. Harald Hermann und Daniela von Linck im Doppel sowie Harald im Einzel holten die Ehrenpunkte.

Parallel dazu lieferten die Herren 2 gegen den  Gast aus Eglosheim ein spannendes Spiel. Walter Langjahr und Maurus Reismüller sowie Jürgen Kloiber und Thomas Friedrich brachten den RKV mit einer 2:1-Führung in die Einzel. Michael Weber erhöhte auf 3:1, aber der Gast konterte zum 3:4. Tobias Beck glich zwar aus zum 4:4, aber trotzdem ging man mit einem 4:5 in den 2. Einzeldurchgang. Und wie! Nach dem 5:5 durch Michael setzten sich Walter und Thomas jeweils im 5. Satz durch zum 7:5, Jürgen erzwang das 8:5 und Tobias setzte den Schlusspunkt zum 9:5!

Gleich zweimal gingen die neuformierten Herren 3 an die Platte. Beim Auswärtsspiel am Samstag in Hemmingen gelang durch den Neuzugang Oliver Grammig der Ehrenpunkt, am Sonntagmorgen konnte man die Ausbeute im Heimspiel gegen Tamm verdoppeln. Trotz der beiden Niederlagen hat man gewonnen: an Erfahrung – und auf dem gesamten Auftreten lässt sich aufbauen. Kopf hoch, Olli, Rudi, Kadir, Konstantin, Walter und Lisa!



Bericht und Ergebnisse vom 22. September 2018

Höpfigheim U18/1 5:5
Oberderdingen Damen 8:4

Die Jungen U18/1 mussten in ihrem ersten Saisonspiel auf gleich 2 Stammkräfte verzichten. Felix Keppler und Jan Mindner sprangen ein und hatten mit je einem Erfolg wesentlichen Anteil am verdienten Unentschieden. Leider mussten sie sich in ihrem Doppel im 5. Satz knapp geschlagen geben, und da auch Nils Schimmelpfeng und Nathanel Pilch ihr Doppel verloren, lag man vor den Einzeln mit 0:2 zurück. In den Spitzeneinzeln konnten Nils und Nathanel ausgleichen zum 2:2, Felix brachte den RKV dann sogar mit 3:2 in Führung, und nur knapp verpasste der erst 9-jährige Jan eine faustdicke Überraschung: Seinem um viele Jahre älteren Gegner, der in der vergangenen Saison schon Erfahrungen bei den Herren sammelte, musste er sich nach großem Kampf knapp im 5. Satz beugen. Nils sorgte danach in seinem zweiten Spitzeneinzel für die 4:3-Führung, aber denkbar knapp mit 12:14 im 5. Satz musste Nathi den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Kurz darauf lag man mit 4:5 zurück, aber Jan trumpfte in seinem zweiten Einzel groß auf und schaffte den umjubelten Ausgleich zum 5:5.

Auch die Damen lagen nach den Eingangsdoppeln mit 0:2 zurück. Nach dem 0:3 gelang Daniela von Linck das 1:3, Lisa Langjahr stand kurz vor dem 2:3, musste dann aber doch im 5. Satz klein beigeben zum 1:4. Im Gegenzug gelang Corinna Trautwein durch ein 17:15 im 5. Satz das 2:4, später Marion Forte ebenfalls im 5. Satz das 3:5. Danach zog Oberderdingen auf 3:7 davon. Daniela konnte mit ihrem Punkt zum 4:7 aber den Erfolg der Gastgeber nicht mehr verhindern.



Die Saison 2018/19 beginnt am 22. September 2018

Der RKV hat für die neue Saison 3 Jugendteams, 3 Herrenmannschaften, ein Damen- und 2 Seniorenteams gemeldet.

Daneben treffen sich regelmäßig montagabends von 20 bis 22 Uhr Hobbyspielerinnen und -spieler zum schnellen Spiel mit dem kleinen Ball.

Die Damen spielen als ranghöchstes Team bereits im zweiten Jahr in der Landesklasse, die Senioren 60 in der Bezirksliga und die Senioren 40 in der Kreisliga. Die Herren 1 spielen nach ihrem Aufstieg in der Bezirksklasse, die neu formierten Jungen U18/1 in der Kreisliga A, die Herren 2 in der Kreisliga B, ebenso wie das Team der Jungen U18/2. Die neu gemeldeten Herren 3 starten in der Kreisklasse. Die U13 spielt in der Nachwuchsrunde des Bezirks. Hier bietet sich auch für Neulinge eine gute Möglichkeit in den TT-Spielbetrieb hineinzuschnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln.

Neu-Interessente sind herzlich willkommen und sollten einfach beim Training in der RKV-Halle in der Hermann-Hesse-Straße vorbeischauen. Zeiten und Kontaktadressen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Rubrik. Zu unseren Heimspielen sind Zuschauer herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Auch bei den Auswärtsspielen freuen wir uns über Unterstützung!