» RKV Hauptversammlung 2019
Abteilungen




RKV Neckarweihingen
Hermann-Hesse-Straße 30
71642 Ludwigsburg




img_268
Willkommen auf den Vereinsseiten

Menü:
> Vorstand
> Hauptversammlung
> Sommernachtsfest
> Vereinsausflug
> Mitgliedschaft / Kündigung
> Archiv




Hauptversammlung 2019


Die diesjährige Hauptversammlung des RKV hatte mit der Ehrung für 70jährige Mitgliedschaft ihr high-light - schön, dass so viele Mitglieder dabei waren.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Daniela von Linck gedachte man aber zunächst dreier langjähriger Mitglieder, die im vergangenen Jahr verstarben: Elfriede Häberle, Eberhardt Schillinger und Wilma Braunbeck waren vertraute Urgesteine des RKV und hinterlassen eine große Lücke.

In ihrem Rechenschaftsbericht gab Daniela von Linck Einblick in die Arbeit des  Ausschusses und berichtete von den abteilungsübergreifenden Veranstaltungen: dem Auftritt beim Kiesranzenfest, dem traditionellen Sommerfest, dem Vereinsausflug nach Bad Wildbad mit dem Baumwipfelpfad, und auch von den gemeinsam erledigten Gartenarbeiten rund ums Vereinsheim.

Im Kassenbericht von Marc Feederle kam die solide Finanzlage zum Ausdruck, weiter anstehende Ausgaben im Zusammenhang mit dem Vereinsheim können geplant werden. Solide auch die Mitglieder-Entwicklung: Abgänge konnten durch Neuzugänge insbesondere im Jugend bereich der Abteilungen Rollsport und Tischtennis gut abgefangen werden, der Blick in die Zukunft ist voller berechtigter Hoffnung!
Die Kassenprüfer Ingrid Leyrer und Sigrid Hirsch attestierten Marc Feederle eine vorbildliche Kassenführung, die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte auf Vorschlag von Ehrenmitglied Thomas Hagmeister denn auch einstimmig. 
Ingrid Leyrer möchte nach vielen Jahren in ihren Tätigkeiten etwas kürzer treten, einstimmig wurden neben Sigrid Hirsch  nun Klaus Schweisser zum Kassenprüfer bestellt, Diana Trautner steht als „Ersatz“ bereit.
 
Erfreuliches war auch den anschließenden Berichten aus den verschiedenen Abteilungen zu entnehmen: Susanne Jäckle als neue Abteilungsleiterin im Rollkunstlauf konstatierte einem enormen Zulauf an Neu-Einsteigern - und auch von tollen Erfolgen der etablierten Läuferinnen bei verschiedenen Wettkämpfen bis hin zu den deutschen Meisterschaften.
Und auch wenn laut Jörg Mayer aktuell „nur“ noch 14 Sportler dem Kunstradfahren nachgehen, so doch mit viel Freude, großem Engagement von Seiten des Trainerteams unter Waltraud Kratschmer - und neben dem Auftreten auf Bezirks- und Landesebene auch mit Präsenz bei den deutschen Meisterschaften und mit der Teilnahme am Bodensee-Cup in der Schweiz sogar international.
Im Tischtennis berichtete Michael Weber, dass mit den Herren 3 nun eine weiteres Team am Wettkampfsport teilnimmt, die Damen sich nach ihrem Aufstieg in die Landesklasse gehalten haben – und die Herren 1 den (Wieder-)Aufstieg in die Bezirksklasse feiern durften. Mit Harald Hermann hat man zum wiederholten Mal einen Bezirksmeister in den Reihen. Schön, dass bei der Jugend weiter Aufbruchstimmung herrscht. Die U13 wurde verdientermaßen Zweiter in der Nachwuchsrunde. Auch die Hobbyspieler bilden inzwischen eine gefestigte Gruppe und bereichern das Vereinsleben.
Ingrid Leyrer berichtete von den wöchentlichen Übungsstunden und der neuen Trainerin der  Gymnastikgruppe - und könnte sich weiteren Teilnehmerzuwachs gut vorstellen.
Die Yoga-Gruppe unter Klaus Schweisser feiert dieses Jahr ihr 10jähriges Bestehen – auch Teilnehmer der „ersten Stunde“ sind noch dabei, und natürlich würde man sich über neuen Zuwachs freuen. Interessenten sind eingeladen, mal zu „schnuppern“, man trifft sich immer dienstags um 19:45 Uhr in der Gymnastikhalle.
Von vielen Ausfahrten und einer insgesamt zurückgelegten Wegstrecke von über 9000 Kilometern bei beständig steigender Teilnehmerzahl wusste Manfred Kubik für die Abteilung Radwandern zu berichten. Es treffen sich Radler mit konventionellem und Elektro-Antrieb - und kommen rücksichtsvoll und bestens miteinander aus. Und die neue Saison mit vielen Höhepunkten steht quasi vor der Tür: Die Auftakt-Tour ist am 14. April. Man trifft sich um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am Radsportheim. Weitere Termine und aktuelle Einzelheiten zum Radtreff gibt es regelmäßig auf der Homepage des RKV und im „Blättle“.
Die Abteilung Jugend unter Führung von Annika Donis möchte mit neuem Schwung die eine oder andere gemeinsame Unternehmung für die Jugendlichen der verschiedenen Abteilungen angehen.

Ein Höhepunkt der HV bilden immer die Ehrungen: Nahezu unvorstellbar ist, dass drei Mitglieder ihr 70jähriges Jubiläum feiern durften: Günter Gräter und Rolf Wahl nahmen strahlend ihre Urkunde entgegen, Peter Lochmann war leider verhindert. Toll und ergreifend, wie Günter und Rolf von ihren Anfangsjahren berichteten: Neben den Erfolgen bei deutschen Meisterschaften war beeindruckend, wie man damals selbst mit Hand anlegte beim Bau der ersten Trainingsstätten, angefangen mit dem Herstellen des Baumaterials.
50jähriges Jubiläum feiern durften Wolfgang Händel und der extra aus dem fernen Villingendorf angereiste Martin Regner. Sie waren früher beim Radball absolute Koryphäen, bis hin zum Titel eines deutschen „Vize“-Meisters.
Ihr 40jähriges Jubiläum feiern durften Hans Brekle, Regine Neubauer und Peter Seiffert, 25 Jahre dabei ist Kalle Rennstich.
Und natürlich rückten auch die aktuell erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des RKV in den Vordergrund: Annika Donis, die sich im Kunstradfahren für die deutschen Meisterschaften qualifizierte, die äußerst erfolgreichen Rollkunstläuferinnen, die mit den Schwestern Laura und Tamara Jäckle sowie Vanessa Zeitler an der Spitze den RKV bei den deutschen Meisterschaften toll vertraten, und auch im „Nachwuchsbereich“ unter Trainerin Barbara Schulz bei vielen Veranstaltungen ein gutes Bild abgeben.
Im Tischtennis waren es Harald Hermann als Bezirksmeister sowie die Herren 1 mit Steffen von Linck, Nils Pelz, Patrick Löffel, Christian Kopp, Marc Feederle, Thomas Jahnke, Klaus Rössle und Harald Hermann, die für ihren Erfolg geehrt wurden.

Die 1. Vorsitzende Daniela von Linck stellte anschließend das Jahresprogramm 2019 vor. Neben dem Sommerfest Mitte Juli und dem Vereinsausflug Mitte September (es soll zur Bundesgartenschau nach Heilbronn gehen) möchte man sich auch wieder beim Neckarweihinger Kiesranzenfest präsentieren. Und natürlich locken auch die vielfältigen Veranstaltungen der einzelnen Abteilungen. Nähere Informationen werden sich in der lokalen Presse sowie auf der Homepage (rkvneckarweihingen.de) finden.

Zum Abschluss bedankte sich Daniela von Linck bei allen, die sich teilweise schon jahrzehntelang in besonderer Weise für den Verein einbringen. 
Großer Dank auch an die Übungsleiter mit ihren Teams, die freudvollen Sport unter dem Dach des RKV ermöglichen.
Ein besonderer Dank ging an die rührigen Wirtsleute Ayfer und Kadir Isik.

Hier geht es zu den Bildern, die Manfred aufgenommen und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür. Leider konnte ich noch nicht alle Bilder hochladen, aber es werden fast täglich mehr. Bitte noch um ein wenig Geduld.