» Rollkunstlauf Aktivitäten
Abteilungen




RKV Neckarweihingen
Hermann-Hesse-Straße 30
71642 Ludwigsburg



Logo
Abteilung
Rollkunstlauf

Aktivitäten

Menü:
> Abteilung Rollkunstlauf (Hauptseite)
> Kontakt
> Breiten-/Leistungssport
> Aktivitäten
> Sportausrüstung
> Trainingszeiten
> Beiträge
> Termine
> Berichte vergangener Jahre
> Berichte 2017
> Zurück

Logo

Aktivitäten

  1. Prüfungen: 1 bis 2 Mal im Jahr werden vereinsinternen Prüfungen durchgeführt, an denen die Kinder mit unterem bis mittlerem Leistungsniveau teilnehmen.

  2. Klassenlaufen: 2 Mal im Jahr finden die sogenannten Klassenlaufen statt. Hierbei handelt es sich um Prüfungen, die vom württembergischen Rollsport- und Inline-Verband (WRIV) durchgeführt werden und an denen Läufer mit mittlerem Leistungsniveau teilnehmen. Klassenlaufprüfungen werden in Pflicht, Kür und Tanz abgenommen.

  3. Wettkämpfe:

    regionale Ebene:

    • Vereinsmeisterschaft: Sie findet entweder vereinsintern oder zusammen mit den  Schwaikheimer Rollkunstläufern statt. Teilnehmen dürfen hier alle Kinder, auch diejenigen, die erst wenigen Wochen oder Monaten laufen. Für die Anfänger ist es meistens der erste Wettkampf, das heißt zeigen was man schon gelernt hat und zuschauen, was "die Großen" alles können  - was man noch alles lernen kann.
    • Städtevergleichswettkampf: Bei diesem Wettkampf stellen folgende ‚Städte‘ ihr Können unter Beweis: Denkendorf, Schwaikheim, Winnenden und Neckarweihingen. Die Vereine richten den Wettkampf abwechselnd aus. Da dieser Wettkampf meistens kurz vor den württembergischen Meisterschaften stattfindet, gilt er als ‚letzter Test‘. Teilnehmen dürfen alle fast Leistungsklassen.
    • Kürpokal: Dieser Wettbewerb bildet den Abschluss der Saison. Es ist ein reiner Kürwettbewerb, an dem Denkendorf, Schwaikheim, Winnenden und Neckarweihingen teilnehmen (wie auch beim Städtevergleichswettkampf richten die Vereine abwechselnd die Veranstaltung aus). Teilnehmen dürfen Kinder ab dem untersten Leistungsniveau.

    württembergische Ebene:

    • Württembergische Meisterschaften: Diese Meisterschaft stellt für die meisten unserer Kinder den Höhepunkt der Wettkampfsaison dar, denn hier nehmen alle Vereine des WRIV teil (insgesamt 13 Vereine). Da hier nur Läufer ab dem mittleren Leistungsniveau mitlaufen dürfen, ist die Teilnahme etwas Besonderes. Außerdem haben die Kinder Gelegenheit, sehr gute Läufer (zum Teil EM- und WM-Teilnehmer) sowie andere Disziplinen zu sehen. Die württembergischen Meisterschaften sind gleichzeitig die Qualifikation für nationale Wettkämpfe wie süddeutsche und deutsche Meisterschaften. Die "württembergische Meisterin 2014 in der Pflicht" kommt vom RKVN!
    • Kadersichtung: Bei diesem Wettbewerb nehmen nur die jüngeren Kinder teil. Hier geht es um die Verteilung der Kaderplätze an kleine Talente. Hier sind wieder alle Vereine des WRIV vertreten. Der RKVN hat seit 1996 stets LäuferInnen im den württ. Kadern (momentan hat der RKVN 6 Kadermitglieder)
    • Württ. Nachwuchswettbewerb: Dieser Wettbewerb ist für alle Nachwuchs-LäuferInnen aus Württemberg offen, die noch nicht an den württ. Meisterschaften gestartet sind.

    nationale Ebene:

    • Darmstädter Löwe: Dieser Wettbewerb ist bundesoffen, das heißt es dürfen Sportler aus ganz Deutschland teilnehmen. Besonders für die Kinder, die es bei den württembergischen Meisterschaften nicht schaffen, sich für nationale Wettbewerbe zu qualifizieren, bietet sich so die Möglichkeit, Wettkampferfahrungen auf überregionaler Eben zu sammeln. Teilnehmen dürfen Läufer aller Leistungsklassen – vorausgesetzt die entsprechenden Prüfungen wurden abgelegt. Seit 2000 nimmt der RKVN regelmäßig an diesem Wettbewerb teil.
    • deutscher Nachwuchspokale: Die LäuferInnen, die an den jeweiligen Landesmeisterschaften in der Leistungssportklasse gute Leistungen gezeigt haben, sich aber nicht zu den süddeutschen / deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten, erhalten möglicherweise eine Nominierung zu diesem nationalen Wettbewerb, an dem alle Bundesländer teilnehmen. Bereits 4 Mal war der RKVN hier mit Läufer vertreten und konnte bisher 1x Gold und 1x Bronze mit nach Hause nehmen.
    • Süddeutsche Meisterschaften: Wer bei den jeweiligen Landesmeisterschaften in der Leistungssportklasse gut abgeschnitten hat, darf an diesem Wettkampf teilnehmen. Startberechtigt sind folgende Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Thüringen. Seit 2000 schafften jedes Jahr (2012 waren es 5!) LäuferInnen vom RKVN die Qualifikation und holten sogar schon sieben Medaillen.
    • Deutsche Meisterschaften: Hier nehmen alle Bundesländer mit ihren jeweils besten Sportlerinnen und Sportlern teil. Für die einen ist das Motto ‚dabei sein ist alles’, für andere geht es um die Qualifikation zu internationalen Wettbewerben. Seit 2000 ist der RKVN regelmäßig mit am Start und konnte sich auch schon zwei Medaillen sichern.

    internationale Ebene:

    • Interland Cup: An diesem internationalen Kürwettbewerb dürfen nur die besten KürläuferInnen der deutschen Meisterschaften (in der jeweiligen Altersklasse) teilnehmen. Teilnehmende Nationen sind u.a.: Belgien, Deutschland, England, Frankreich,  Italien,  Niederlande, Schweiz, Slowenien, Spanien, ..... Eine Läuferin des RKVN konnte sich für diesen Wettbewerb bereits mehrmals qualifizieren und holte 2004 + 2006 sogar je eine Silbermedaille..
    • open international de danse: Dieser internationale Solotanzwettbewerb findet jedes Jahr im französischen Hettange statt. Eine Nominierung erhalten die besten SolotänzerInnen der deutschen Meisterschaften. Teilnehmende Nationen sind u.a.: Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal, Spanien, … Eine Läuferin des RKVN konnte sich für diesen Wettbewerb bereits 4 Mal qualifizieren.

    4. Trainingsmaßnahmen:

    • Trainingszeltlager: Jedes Jahr über Himmelfahrt oder Fronleichnam findet ein Trainingszeltlager in Bad Friedrichshall statt, an dem LäuferInnen aus ganz Württemberg teilnehmen dürfen. Bei diesem Zeltlager steht natürlich der Sport im Vordergrund, es werden aber auch Spiele und Unterhaltungsprogramm geboten; oft werden hier neue Freundschaften zu "Konkurrenten" geknüpft, was das Klima an den Wettkämpfen deutlich verbessert.
    • Internationale Rollsport-Woche: Traditionell kommen jedes Jahr über Pfingsten RollkunstläuferInnen aus ganz Deutschland (und vereinzelt aus der Schweiz und Italien) nach Garmisch-Partenkirchen, um sich mit Spitzentrainern aus dem In- und Ausland auf die kommende Wettkampf-Saison vorzubereiten.
    • WRIV-(Kader)-Lehrgänge: Mehrmals pro Jahr finden Lehrgänge des WRIV im Landesleistungszentrum in Heilbronn oder in Neckarweihingen statt, zu dem Kader-Sportler und andere Talente eingeladen werden um sich mit Kadertrainern oder anderen speziell eingeladenen Trainern auf die Wettbewerbs-Saison vorzubereiten.

    4. Sonstige Veranstaltungen:

    • Kürschaulaufen mit Schnuppertraining: Noch vor dem eigentlichen Saisonbeginn stellen alle LäuferInnen des RKVN ihre (neuen) Küren bei einem Schaulaufen ihren Eltern und Freunden vor. Im Anschluss daran findet ein Schnuppertraining statt, bei dem alle Interessierten selbst einmal das Rollkunstlaufen ausprobieren können.
    • Weihnachtsfeier mit Sportlerehrung: Zum Jahresende findet eine Weihnachtsfeier statt, bei der neben z.B. Wichteln oder Filmen anschauen auch die erfolgreichen Sportler der vergangenen Saison geehrt werden.