» RKV Hauptversammlung 2018
Abteilungen




RKV Neckarweihingen
Hermann-Hesse-Straße 30
71642 Ludwigsburg




img_268
Willkommen auf den Vereinsseiten

Menü:
> Vorstand
> Hauptversammlung
> Sommernachtsfest
> Vereinsausflug
> Mitgliedschaft / Kündigung
> Archiv




Hauptversammlung 2018


Die diesjährige Hauptversammlung des RKV verlief routinemäßig und weitgehend unspektakulär - schön, dass so viele Mitglieder dabei waren.

Nach der Begrüßung berichtete die 1. Vorsitzende Daniela von Linck von den Ausschuss-Sitzungen und den abteilungsübergreifenden Veranstaltungen: dem gut besuchten traditionellen Sommerfest, dem für Jung und Alt recht kurzweiligen Vereinsausflug nach Wackershofen und auch den gemeinsam erledigten Gartenarbeiten rund ums Vereinsheim.

Im Kassenbericht von Marc Feederle kam zum Ausdruck, dass neben spendenbegünstigten Gerätebeschaffungen auch zahlreiche Investitionen im Zusammenhang mit dem Vereinsheim zu schultern waren - und trotzdem ein ordentlicher Kassenstand vorliegt. Sehr erfreulich auch die Mitglieder-Entwicklung mit einem Gesamtplus von 25 Mitgliedern. Die Kassenprüfer Ingrid Leyrer und Sigrid Hirsch attestierten Marc Feederle eine vorbildliche Kassenführung, die Entlastung erfolgte auf Vorschlag von Ehrenmitglied Thomas Hagmeister denn auch einstimmig.

Erfreuliches war auch den anschließenden Berichten aus den verschiedenen Abteilungen zu entnehmen: Barbara Schulz vom Rollkunstlauf konstatierte einem enormen Zulauf an Neu-Einsteigern - und auch von tollen Erfolgen der etablierten Läuferinnen bei verschiedenen Wettkämpfen bis hin zu den deutschen Meisterschaften.

Und auch wenn laut Jörg Mayer aktuell „nur“ noch 14 Sportler dem Kunstradfahren nachgehen, so doch mit viel Freude, großem Engagement von Seiten des Trainerteams unter Waltraud Kratschmar - und neben dem Auftreten auf Bezirks- und Landesebene auch mit Präsenz bei den deutschen Meisterschaften.

Im Tischtennis berichtete Michael Weber von einem Aderlass und dem Rückzug der Herrenmannschaft aus der Bezirksliga, aber im Gegenzug feierten die Damen die Meisterschaft in der Bezirksklasse und spielen in der neuen Saison in der Landesklasse. In der Jugend nimmt man neuerdings sogar mit drei Teams am Spielbetrieb teil, und im Trainingsbetrieb haben Günter Rennstich und  Walter Langjahr mit  Nils Pelz eine wichtige „junge“ Unterstützung. Auch die Hobbyspieler bilden inzwischen eine gefestigte Gruppe und bereichern das Vereinsleben.

Ingrid Leyrer berichtete von dem wöchentlichen Trainingsabend und der neuen Trainerin der  Gymnastikgruppe - und könnte sich weiteren Teilnehmerzuwachs gut vorstellen.

Die Yoga-Gruppe unter Klaus Schweisser wächst kontinuierlich - und wird bald ihr 10jähriges Bestehen feiern!

Von vielen Ausfahrten und einer insgesamt zurückgelegten Wegstrecke von über 7000 Kilometern bei beständig steigender Teilnehmerzahl wusste Manfred Kubik für die Abteilung Radwandern zu berichten. Es treffen sich Radler mit konventionellem und Elektro-Antrieb - und kommen rücksichtsvoll und bestens miteinander aus. Und die neue Saison mit vielen Höhepunkten steht quasi vor der Tür: Die Auftakt-Tour ist am 22. April, weitere Termine und aktuelle Einzelheiten zum Radtreff gibt es regelmäßig auf der Homepage des RKV.

Höhepunkt von Seiten der Abteilung Jugend ist immer der spezielle Jahresausflug, bei dem die Jugendlichen aus den verschiedenen Abteilungen zusammenfinden. Annika Donis berichtete von 25 begeisterten Teilnehmern - einem rekordverdächtigen Zuspruch.

Ein Höhepunkt der HV bilden auch immer die Ehrungen: Wilma Braunbeck erfuhr die Glückwünsche für 50jährige Mitgliedschaft. Sie war lange Vereinswirtin und in der Gymnastik-Gruppe von Anfang an dabei. Gleich 8 Personen wurden für 25jährige Mitgliedschaft geehrt: Waltraud Kratschmar, Daniel Kratschmar, Dorian Kratschmar, Diana Trautner, Sibylle Reismüller, Luitgard Herzberg, Dieter Herzberg, allesamt sehr aktiv in der Abteilung Kunstrad beheimatet, sowie Helga Armbruster aus der Rollschuhabteilung.
Harald Hermann und Walter Langjahr, „Urgesteine“ der TT-Abteilung, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Wie immer wurden auch die jeweils erfolgreichsten Sportler geehrt: Annika Donis von der Abteilung Kunstrad für die ehrenhafte Teilnahme bei den deutschen Meisterschaften, Laura Jäckle, Vanessa Zeidler und Tamara Jäckle, die im Rollkunstlauf bei den „Deutschen“ teilnahmen, und im Tischtennis das Meister-Damenteam mit Marion Forte, Corinna Trautwein, Carmen Retter, Nadine Schröder, Helena Roth und Lisa Langjahr.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand einstimmig wieder gewählt: Daniela von Linck als 1. Vorsitzende, Maurus Reismüller als 2. Vorsitzender, Marc  Feederle als Kassier. Günter Rennstich ist weiter Pressewart. Reinhard Lebèus, Ulla Donis und Waltraud Kratschmar sind erneut Beisitzer im Ausschuss, Sigrid Hirsch, Ingrid Leyrer und Klaus Schweisser weiterhin Kassenprüfer.

Die 1. Vorsitzende Daniela von Linck stellte anschließend das Jahresprogramm 2018 vor. Neben dem Sommerfest Anfang Juli und dem Vereinsausflug Mitte September (es soll zum Baumwipfelpfad nach Bad Wildbad gehen) möchte man sich dieses Jahr erstmals auch beim Neckarweihinger Kiesranzenfest präsentieren. Und natürlich locken auch die vielfältigen Veranstaltungen der einzelnen Abteilungen. Nähere Informationen werden sich in der lokalen Presse sowie auf der Homepage (rkvneckarweihingen.de) finden.

Zum Abschluss bedankte sich Daniela von Linck bei allen, die sich teilweise schon jahrzehntelang in besonderer Weise für den Verein einbringen. Elfriede Häberle und Traudel Wachtel beenden altersbedingt ihre Aufgabe als „Glückwunschboten“ des Vereins.
Ein besonderer Dank ging an die rührigen neuen Wirtsleute Ayfer und Kadir Isik.


Bilder